Dienstag, 23. Mai 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!
Feuerwehr nimmt neues PlasmaschneidegerÀt in Betrieb

Lastwagen schleudert in Mittelleitplanke

Weinheim, 01. Oktober 2014. (red/pm) Die Feuerwehr Weinheim Abteilung Stadt wurde am frĂŒhen Montagmorgen gegen 5:30 Uhr zu einem Lkw-Unfall auf die A5 in Höhe des Weinheimer Kreuz gerufen. Ein Lastkraftwagen war nach ersten Erkenntnissen der Polizei in Richtung Frankfurt gefahren und durch einen geplatzten Reifen ins Schleudern geraten.

 

Weinheim-Feuerwehr-LKW Unfall-20140930-004-

LKW Unfall auf der A5. Foto: Feuerwehr Weinheim

 

Information der Feuerwehr Weinheim:

„Nachdem das Fahrzeug außer Kontrolle geraten war, durchbrach es die Mittelleitplanke. Bevor der Lkw in den Gegenverkehr schlitterte, wurde das FĂŒhrerhaus aufgespießt und bremste den LKW abrupt auf dem GrĂŒnstreifen ab.

Der mit 12 Tonnen Obst und GemĂŒse beladene Lkw kippte leicht nach rechts und blieb mit dem AnhĂ€nger auf der Leitplanke liegen. Der Fahrer wurde bei dem Aufprall verletzt und musste nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Feuerwehr Weinheim Abteilung Stadt sicherte die Unfallstelle ab und leuchtete diese großflĂ€chig aus. Da bei dem Unfall der Dieseltank der Zugmaschine aufriss, so dass sich der Tankinhalt auf dem Mittelstreifen verteilte, mussten die EinsatzkrĂ€fte den Kraftstoff auffangen.

Mit Wannen wurde versucht das Diesel aufzufangen. Zum grĂ¶ĂŸten Teil war der Tankinhalt durch das große Leck bereits ins Erdreich gekommen. Daher wurde auch die Untere Wasserschutzbehörde des Rhein Neckar Kreises informiert. Parallel zu den Arbeiten am Tank wurde von der Feuerwehr der Brandschutz sichergestellt.

Nachdem alle Sicherungsarbeiten am LKW abgeschlossen waren, bei denen Strom benötigt wurde, konnten die EinsatzkrĂ€fte auch die Batterie des Unfallfahrzeug abklemmen um die Brandgefahr weiter zu mindern. WĂ€hrend des Einsatzes mussten die A5 in beide Richtungen gesperrt werden, was zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr fĂŒhrte.

In beide Fahrtrichtungen musste der Verkehr ĂŒber die Standstreifen umgeleitet werden. Zur Bergung des Lastwagens wurde eine Spezialfirma durch die Polizei angefordert. Auch die Autobahnmeisterei kam an die Einsatzstelle um Sicherungsmaßnahmen durchzufĂŒhren.

Foto: Feuerwehr Weinheim

Foto: Feuerwehr Weinheim

Damit die Spezialfirma den LKW bergen konnte, musste die Weinheimer Feuerwehr mit einem Plasma SchneidgerĂ€t die Leitplanken entfernen. Das SpezialgerĂ€t wurde erst kĂŒrzlich angeschafft um gerade bei UnfĂ€llen solche Metalle zu schneiden.

Es besteht aus einer Stromquelle, einem HandstĂŒck sowie einem Massekabel, einer Stromzuleitung und Druckluftzuleitung. Das Plasma ist ein elektrisch leitfĂ€higes Gas mit einer Temperatur von etwa 30.000 °C.

Der Gasstrom drĂŒckt den Brenner von der WerkstĂŒckoberflĂ€che, der Lichtbogen zĂŒndet und die Elektronik der Schweißstromquelle erhöht den Strom auf die fĂŒr den Schnitt erforderliche StĂ€rke. Durch die hohe Energiedichte des Lichtbogens schmilzt das Metall und wird durch einen Gasstrahl weggeblasen, wodurch die Schnittfuge entsteht.

WĂ€hrend der Schneidarbeiten wurde der Brandschutz durch Pulverlöscher und einem Rohr mit Wasser sichergestellt. Nachdem der LKW von der Leitplanke gezogen war und sichergestellt werden konnte, dass keine weiteren Betriebsstoffe auslaufen konnte die Weinheimer Feuerwehr den Einsatz beenden.“