Montag, 22. Oktober 2018

Gleich zwei WaldbrÀnde zwischen Oberflockenbach und Ritschweier

Feuer breitet sich auf 150 Quadratmeter aus

Print Friendly, PDF & Email

Weinheim, 02. April 2014. (red/fw) Gleich zwei mal wurde die Feuerwehr am Dienstag zu einem Waldbrand zwischen Oberflockenbach und Ritschweier gerufen.

IMG_5793

Die Feuerwehr konnte den Brand bekÀmpfen. Foto: Feuerwehr Weinheim

Information der Feuerwehr Weinheim:

„Kurz vor 15:oo Uhr wurde die Feuerwehren des AusrĂŒckebreich zu einem Waldbrand im Bereich zwischen Ritschweier, Rippenweier und Oberflockenbach alarmiert.

Gemeinsam mit der Abteilung Stadt rĂŒckten die Abteilungen Oberflockenbach, Ritschweier und Rippenweier aus um die Stelle im Wald zu finden. Es stellte sich heraus, dass der Brand am Rand des Schleichwegs zwischen Oberflockenbach und Ritschweier ausgebrochen war. Die Abteilung Oberflockenbach war mit dem Tanklöschfahrzeug als erste vor Ort und begann mit der BrandbekĂ€mpfung.

Im weiteren Einsatzverlauf wurden Sie durch weitere Löschfahrzeuge aus Ritschweier und Rippenweier unterstĂŒtzt. Das Feuer hatte sich rasch auf eine FlĂ€che von 150mÂČ ausgebreitet. Die zwanzig EinsatzkrĂ€fte hatten den Brand mit zwei Rohren schnell unter Kontrolle bringen können.

Nach dem das Feuer gelöscht war, wurde die WaldflĂ€che großflĂ€chig gewĂ€ssert und die Einsatzstelle an die Polizei Weinheim ĂŒbergeben.“

Erneuter Brand wenige Meter daneben

„Am Dienstagabend mussten die Odenwaldgemeinde der Feuerwehr Weinheim mit den Abteilungen Oberflockenbach, Ritschweier und Rippenweier erneut zu einem FlĂ€chenbrand zwischen Ritschweier und Oberflockenbach ausrĂŒcken. Etwa 50 Meter von der Brandstelle am Dienstagnachmittag brach aus bisher unbekannter Ursache wieder ein Feuer aus. Mit mehreren Trupps konnten die Wehren dem FlĂ€chenbrand Herr werden. Auch hier wurde die FlĂ€che gut gewĂ€ssert. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei Weinheim ĂŒbergeben.“

Über Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist fĂŒr "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.