Donnerstag, 22. Juni 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!
Feuerwehr Weinheim

Trotz vier Einsätzen, relativ ruhiger Jahreswechsel

Weinheim, 02. Januar 2014. (red/rm) Vier Einsätze der Weinheimer Feuerwehr zum Jahreswechsel 2013/2014. Das Jahr 2013 endete relativ ruhig und um 01:00 Uhr am 01. Januar 2014 konnten die Einsätze abgeschlossen werden.

Information der Feuerwehr Weinheim:

Marktplatz

Einsatzkräfte beim Einsatz am Alten Rathaus auf dem Marktplatz. Foto: Ralf Mittelbach.

„Das Jahr 2013 endet für die freiwillige Feuerwehr Weinheim relativ ruhig. Lediglich die Abteilung Stadt musste um 20:25 Uhr zur Haltestelle Stahlbad ausrücken. Dort brannte ein Mülleimer, den die Einsatzkräfte schnell gelöscht hatten. Während die meisten freiwilligen Feuerwehrangehörigen aller Abteilungen, im gesamten Stadtgebiet wie auch an allen anderen Tagen des Jahres abrufbereit in Einsatzbereitschaft waren, konnten Sie den Jahreswechsel ungestört im Kreise ihrer Freunde und Familien feiern. Die Abteilung Stadt hatte eine Silvesterfeier im Feuerwehrzentrum organisiert und stellte eine Wachgruppe.

Für die Abteilung Stadt begann das neue Jahr um 0:16 Uhr mit der ersten Alarmierung. Die Brandmeldeanlage am Alten Rathaus löste aus. Der Löschzug, zwei Löschfahrzeuge, die Drehleiter und der Einsatzleitwagen rückten zur Einsatzstelle aus. Ein Trupp ging zur Erkundung unter Atemschutz mit Kleinlöschgerät ins Gebäude vor. Es stellte sich heraus, dass das Gebäude im Erdgeschoss komplett verraucht war. Eine Ursache konnte zunächst nicht gefunden werden. Allerdings meldeten sich schnell Passanten, die mitteilten das Unbekannte eine Rauchbombe vor dem historischen Gebäude gezündet hatten, was zu der Verrauchung geführt hatte. Das Gebäude wurde belüftet und die Einsatzstelle an den Haustechniker übergeben. Nachdem die Brandmeldeanlage zurückgestellt war, konnte der Einsatz beendet werden.

Parallel zu diesem Einsatz rückte ein Löschfahrzeug zur Straße „An der Steinbüchse“ aus. Hier hatte ein Baum Feuer gefangen. Bei Ankunft der Feuerwehr Weinheim Abteilung Stadt war der Brand bereits unter Kontrolle und gelöscht. Nach einer abschließenden Brandnachschau konnte die Einsatzstelle an die Bewohner übergeben werden. Der technische Zug rückte in die Karlsruher Straße aus. Hier war ein Fahrstuhl stecken geblieben. Die Wehr sicherte den Aufzug und konnte sieben Personen aus dem Fahrstuhl befreien. Der Aufzug wurde außer Betrieb genommen und an den Hausmeister übergeben. Gegen 01:00 Uhr konnten die Einsätze abgeschlossen werden. Der Rest der Neujahrsnacht blieb dann ruhig.“

Über sabine