Donnerstag, 16. August 2018

Zentrum fĂŒr psychische Gesundheit Weinheim ab 1. Oktober am Netz

Wohnortnahes Behandlungsangebot der GRN-Klinik

Print Friendly, PDF & Email
Am 01. Oktober wird das Foto: PZN

Am 01. Oktober geht das Zentrum fĂŒr psychische Gesundheit Weinheim in Betrieb. Foto: PZN

Weinheim, 02. September 2013. (red/pm). Zum 01. Oktober schließt sich eine VersorgunglĂŒcke im nördlichen Rhein-Neckar-Kreis. Das Psychiatrische Zentrum Nordbaden (PZN) mit Sitz in Wiesloch und die GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar gGmbH (GRN) erweitern ihr Leistungsspektrum in enger Zusammenarbeit in der Stadt Weinheim.

Information des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden:

„Dort wird das Zentrum fĂŒr psychische Gesundheit Weinheim im Neubau des Ärztezentrums bei der GRN-Klinik Weinheim seinen Betrieb zum 1. Oktober aufnehmen. Hier können dann wohnortnah und individuell auf die BedĂŒrfnisse der Patienten zugeschnitten, seelische Erkrankungen aus dem Bereich der Allgemeinpsychiatrie, der Psychosomatik sowie der Suchterkrankungen behandelt werden. Pate dieses Modells ist die erfolgreiche Kooperation beider Einrichtungen an der GRN Klinik in Schwetzingen.

Bislang mussten Hilfesuchende lĂ€ngere Wege, teils bis nach Wiesloch in Kauf nehmen. „Lange Wegezeiten sind dann Geschichte. Im neuen Ärztezentrum finden wir ideale RĂ€umlichkeiten vor“, sagt Dr. Susanne Brose, die kĂŒnftige Ärztliche Leiterin der neuen Außenstelle des PZN. Eine Behandlung kann dann sogar, so die Erkrankung noch nicht weit fortgeschritten oder bereits stationĂ€r erfolgreich behandelt wurde auf tagesklinischer Basis oder gar ambulant erfolgen.

Entweder suchen die Patienten dazu die psychiatrischen Fachambulanzen auf oder aber sie verbringen den Therapietag in der Tagesklinik – und sind abends wieder zu Hause. Andererseits kann den Patienten auch ein stationĂ€rer Aufenthalt auf der Psychosomatischen Station der Klinik empfohlen werden.“

Über Lydia Dartsch

Lydia Dartsch (31) hat erfolgreich ihr Volontariat beim Rheinneckarblog.de absolviert und arbeitet nun als Redakteurin. Die studierte Politikwissenschaftlerin und Anglistin liebt Kino, spielt Gitarre und sportelt gerne.