Samstag, 25. November 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!
Sammelaktionen in verschiedenen Stadtteilen

Weinheimer Jugendfeuerwehr sammelt ausgediente Christbäume

Print Friendly, PDF & Email

Weinheim, 02. Januar 2014. (red/rm) Weinheimer Jugendfeuerwehr sammelt in verschiedenen Stadtteilen die ausgedienten Christbäume ein. Bewohner des Stadtgebietes müssen ihre Bäume beim AVR anmelden oder zum Kompostplatz fahren.

Information der Feuerwehr Weinheim:

„Die Weinheimer Jugendfeuerwehren sammeln auch 2014 wieder ausgediente Christbäume. Der Weihnachtsbaum und seine Ableger haben jetzt endgültig ausgedient. Für Weihnachtsbäume, Tannenreisig, Adventsgestecke ist jetzt Saisonende. Dies gilt auch und gerade aus Sicht der Feuerwehr. Denn die Tage der Heizungsluft, haben dem einstiegen Symbol von Festlichkeit und Frohsinn arg zugesetzt. Der Baum ist ausgetrocknet. Zwischen seinen Nadeln und Ästen haben sich Stoffe gebildet, die das Brennen fördern. Jetzt reicht eine kleine Zündquelle und das Grünzeug steht in Flammen. Deswegen müssen Sie auf ihren Baum aufpassen und ihn entsorgen.

An Heilige Drei Könige wird bei den meisten Familien traditionell der ausgediente Weihnachtsbaum abgeschmückt. Danach kümmern sich dann die Weinheimer Jugendfeuerwehrabteilungen in den Ortsteilen um die Entsorgung. Bei der Christbaumsammelaktion 2014 werden in Sulzbach, Lützelsachsen, Oberflockenbach, Rippenweier und Ritschweier die alten Bäume am Samstag, den 11. Januar ab 8:30 Uhr eingesammelt. Im Ortsteil Hohensachsen und auch in Rippenweier sammelt die Jugendfeuerwehr bereits am Freitag den 10. Januar 2014, ab 14:00 Uhr die Bäume ein.

Die Bäume müssen ab den jeweilig angegebenen Uhrzeiten gut sichtbar am Straßenrand gelagert und restlos abgeschmückt sein. Es darf kein Lametta oder sonstiger Christbaumschmuck mehr an ihnen hängen. Grünschnitt nimmt die Jugendfeuerwehr keinen mit. Wenn die Bäume nicht zur angegeben Zeit bereit stehen, ist eine spätere Abholung durch die Jugendfeuerwehr nicht möglich. Natürlich freuen sich die Jugendfeuerwehren über einen Obolus für die Entsorgung. Damit werden die Veranstaltungen der Jugendfeuerwehr über das laufende Jahr finanziert. Bitte binden Sie kein Geld an die Bäume, sondern besser einen Zettel mit ihrem Namen und ihrer Anschrift, damit die Jugendlichen bei ihnen klingeln können.

Die Abteilungen Lützelsachsen – Hohensachsen und Sulzbach nutzen das Angebot der AVR und entsorgt die Bäume über deren Sammelcontainer. In Oberflockenbach, Steinklingen und Wünschmichelbach sowie in Rippenweier werden die Bäume bis Fastnacht aufgehoben. Dann laden die zwei Odenwaldabteilungen am Fastnachtsdienstag den 04. März ab 19:00 Uhr zum Verbrennen des Fastnachtshaufens ein.

Die Jugendfeuerwehr Weinheim Abteilung Stadt wird keine Christbäume einsammeln. Bei nahezu 30.000 Einwohnern wäre dies logistisch für die Jugendfeuerwehr im Stadtgebiet nicht zu bewältigen. Wer hier wohnt und seinen Christbaum entsorgen lassen will, muss ihn entweder als Grünschnitt bei der AVR Rhein – Neckar anmelden. Alternativ kann man den Baum auch in sein Auto laden und auf den Kompostplatz im Hammerweg 69 Weinheim, oder zur Sammelannahmestelle der AVR in Hirschberg (Lobdengaustraße 21) fahren.“

Über sabine