Dienstag, 23. Oktober 2018

Verkehrsunfall mit doppeltem Totalschaden

50.000 Euro Sachschaden

Print Friendly, PDF & Email

Weinheim, 04. November 2014. (red/pol)Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagvormittag an der EinmĂŒndung HĂ€ndelstraße/Cavaillonstraße/Stahlbadstraße entstand ein Sachschaden von rund 50.000 Euro. Verletzt wurde zum GlĂŒck niemand.

polizei_feature11Information des PolizeiprÀsidiums Mannheim:

„Der 62-jĂ€hrige Fahrer eines VW fuhr von der Mannheimer Straße kommend auf der HĂ€ndelstraße in Richtung Multring, als er kurz vor 09:00 Uhr an der EinmĂŒndung Stahlbadstraße/Cavaillonstraße eine rote Ampel ĂŒbersah und mit einer Bahn der RNV (Linie 5), die in Richtung Innenstadt unterwegs war, kollidierte. Nach dem Zusammenstoß mit dem Triebwagen kippte der VW zur Seite und kollidierte anschließend mit einem 52-jĂ€hrigen Mercedes-Fahrer, der im Gegenverkehr an der roten Ampel angehalten hatte.

Zweimal Totalschaden

Bei beiden Autos entstand Totalschaden; sie mussten abgeschleppt werden. Die stark beschĂ€digte „OEG“ war vollbesetzt, konnte ihre Fahrt zum Betriebshof jedoch fortsetzen, nachdem die FahrgĂ€ste alle ausgestiegen waren. Keiner der Insassen des Zuges wurde verletzt. Der Schienenverkehr der Linie 5 aus Richtung Mannheim war fĂŒr rund dreißig Minuten bis gegen 09:30 Uhr blockiert; in Richtung Mannheim war ein Vorbeifahren an der Unfallstelle möglich. Es gab keine Behinderungen oder Verzögerungen.“