Dienstag, 23. Mai 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!
FĂŒhrung durch Waid und Ofling

Wo die Sommerfrischler Ferien machten

Weinheim, 04. September 2014. (red/pm) Die Waid und die Ofling sind junge Weinheimer Stadtteile, erst 1973 wurden sie eingemeindet. FlĂŒchtlinge und Vertriebene ließen sich hier in den spĂ€ten 40er und 50er Jahren nieder, als die Waid noch eine Exklave von Leutershausen war.

Der Waidsee im Licht der AbenddÀmmerung. Foto: Stadt- und Tourismusmarketing Weinheim e.V.

Der Waidsee im Licht der AbenddÀmmerung. Foto: Stadt- und Tourismusmarketing Weinheim e.V.

Information des Stadt- und Tourismusmarketing Weinheim e.V.:

„Doch schon der Mammut graste hier friedlich am alten Neckarlauf, spĂ€ter schauten auch die „Glockenbecher-Leute“ vorbei, im Mittelalter jagte man den Hirsch durch das vermoorte GelĂ€nde und „Sommerfrischler“ aus den fernsten Winkeln des Deutschen Reiches genossen hier die Ferien. Hier entstand 1973 das beliebte Freizeit- und Erlebnisbad „miramar“. Wer erinnert sich noch an die Grundschule auf der Waid und die Kapelle „St. Michael“? Ließ Karl der Große hier eine BrĂŒcke errichten? Wo ist der alte Neckarlauf? Fragen die eine Antwort finden werden. Auch Kurioses und Anekdotenhaftes hĂ€lt die Geschichte der Waid parat, es wartet also ein spannender und unterhaltsamer Rundgang.

Freitag, den 5. September, um 17 Uhr. Treffpunkt ist am G.U.P.S.-Hotel in der Eisleber Straße 3. Die FĂŒhrung dauert ca. 2 Stunden und kostet 6,- Euro pro Person.

Eine Voranmeldung ist erforderlich beim Stadt- und Tourismusmarketing Weinheim e.V. unter Tel. 06201-874450 oder tourismus@weinheim.de. Diese FĂŒhrung kann auch fĂŒr Gruppen zu jedem gewĂŒnschten Termin gebucht werden.“

Über Lydia Dartsch

Lydia Dartsch (31) hat erfolgreich ihr Volontariat beim Rheinneckarblog.de absolviert und arbeitet nun als Redakteurin. Die studierte Politikwissenschaftlerin und Anglistin liebt Kino, spielt Gitarre und sportelt gerne.