Dienstag, 20. August 2019

Gemeinderat stimmt der Annahme von Zuwendungen zu

Zahlreiche Spenden für Weinheimer Einrichtungen, Vereine und Kulturveranstaltungen

Print Friendly, PDF & Email

Weinheim, 04. März 2013. (red/aw) Der Weinheimer Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 27. Februar der Annahmen von Spenden, Schenkungen oder ähnlichen Zuwendungen zugestimmt. Darunter befanden sich Sachspenden für das Stadtarchiv, Polohemden für die Jugendfeuerwehr und die Vergoldung des Zeigerpaars der Uhr am alten Rathaus.

Da das Stadtarchiv nicht nur die archivwürdigen Unterlagen der Stadtverwaltung übernimmt, sondern sich auch als aktuelles Informations- und Dokumentationszentrum versteht, werden auch hier Quellen gesammelt, die außerhalb der Stadtverwaltung entstanden sind. Diese Unterlagen ergänzen und bereichern die aus städtischen Unterlagen hervorgegangenen Bestände des Archivs. Die Spenden von Zeitschriften und Büchern wurden vom Gemeinderat akzeptiert und angenommen.

Die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Weinheim/Abteilung Stadt konnte sich über die Spende von neuer Dienstkleidung freuen. Die Poloshirts im Wert von 700,00 Euro wurden bereits im Vorfeld unter Vorbehalt entgegen genommen. Der Gemeinderat stimmte der Sachspende zu.

Im Rahmen der Sanierungsarbeiten an Dach und Fassade des Alten Rathauses am Marktplatz, musste im vergangenen Jahr unter anderem auch die Uhr überholt werden. Ein Spender lies das Zeigerpaar der Uhr am Alten Rathaus vergolden. Der Gemeinderat hat dieser Spende ebenfalls zugestimmt.

Der Gemeinderat beschloss auch die Annahme von sieben Geldspenden mit einer Höhe von bis zu 200,00 Euro und einem Gesamtbetrag von insgesamt 1000,00 Euro für die sozialpädagogische Schülerhilfe „Creactiv“ im Jahr 2012. Auch der Geldspende von 1.160,00 Euro für das Soziokulturelle Zentrum „Muddy’s Club“ in Weinheim wurde stattgegeben.

Für den Kultursommer 2012 sind folgende Positionen vom Gemeinderat angenommen worden: Kleinspenden im Wert von 665,00 Euro, 4.500,00 Euro aus Sponsoringverträgen, sowie 18 Geldspenden über 100,00 Euro mit einem Gesamtwert von 10.550. Vom letztgenannten Betrag flossen auch Mittel in die Durchführung des Sommtertagszuges sowie des internationalen Kulturfests.