Dienstag, 22. August 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!

30 Bands unter den zwei Burgen

Print Friendly, PDF & Email


Das Musik- und Kneipenfestival „Night Groove“ am 12. November in Weinheim mit „heißem Marktplatz“

Weinheim, 05. November 2011. (red/pm) Am 12. November geht es auf dem Weinheimer Marktplatz heiß her: Das 8. Weinheimer Musik- und Kneipenfestival „Night Groove“ lockt Musikfreunde und PartyjĂŒnger mit einem vielfĂ€ltigen und regional geprĂ€gtem Programm.

Information der Stadt Weinheim:

Some like it hot: Der Marktplatz ist wieder der aufgeheizte Mittelpunkt des 8. Weinheimer „Nightgroove-Festivals“ am Samstag, 12. November. Dort beginnt um 19 Uhr die diesjĂ€hrige Weinheimer Musiknacht; die Piazza ist illuminiert und mit Feuertonnen und Vorfreude angeheizt.

Von dort geht es wieder los zur groovigen Kneipentour unter den Burgen. Diesmal sind sogar noch mehr Bands dabei – was zeigt, dass der „Nightgroove“ in den Wirtschaften der Stadt im Gegensatz zur europĂ€ischen Wirtschaft aktuell durchaus Wachstumschancen hat.

Neu hinzugekommen sind weitere In-Kneipen der Stadt, wie die „Stadtmauer“ am Hutplatz oder der „Platzhirsch“ direkt am Marktplatz. Die Partymeile zieht sich bis hinunter zur Woinemer Hausbrauerei: „Quer durch die Stadt, quer durch die Jahrzehnte und quer durch viele Musikstile reicht das Angebot der langen Nacht der Livemusik“, verspricht Veranstalter Michael Barkhausen, der wieder ein spannendes und regional geprĂ€gtes Programm zusammengestellt hat.

Dabei sind unter anderem der Schlosskeller mit einer SWR3-Party und DJ Markus Rebok, der renommierte Muddy-€ℱs Club mit „LAVA“, die Alte Druckerei mit „Us2You“ und das Café Central mit den Ska-Reggae-Helden von Ngobo Ngobo. So viel Groove in einer Stadt hat man selten auf der Welt. Auf dem Marktplatz erhöhen Eggmore&Friends von 19 Uhr bis 21 Uhr die Temperaturen, ebenso wie loderne Feuertonnen.

Nur einmal zahlen – die ganze Nacht feiern

Und so funktioniert-€ℱs auch wieder im achten Jahr: Einmal gezahlt – ĂŒberall live dabei, so lautet das Motto. Der Eintritt betrĂ€gt einmalig und unverĂ€ndert 14 Euro (11 Euro im Vorverkauf). Mit einem Ticket hat der Besucher dann freien Eintritt in alle beteiligten Kneipen, Restaurants, Bars und Cafés. Jeder Gast kann sich so sein eigenes Programm zusammenstellen, zwischen den Lokalen pendeln und von einem Konzert zum anderen „grooven“. Die meisten Konzerte beginnen um 20 Uhr. Programmende ist mancherorts erst um 3 Uhr.

Infos: Weinheimer Nightgroove mit 30 Bands in einer Nacht am Samstag, 12. November in der Weinheimer Innenstadt. Das komplette Programm sowie alle Infos zu den auftretenden Bands und rund um das Festival ab Anfang Oktober unter www.nightgroove.de und www.weinheim.de