Sonntag, 19. November 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!
Insgesamt f├╝nf Eins├Ątze f├╝r die Freiwillige Feuerwehr

Fehlalarme, Personenrettung – und eine sich sonnende Schlange

Print Friendly, PDF & Email

Weinheim, 05. Juni 2014. (red/fw) Auch in dieser Woche war der Dienstag wieder ein sehr einsatzreicher Tag f├╝r die Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr. Neben Fehlalarmen und M├╝llbeseitigung, gab es Personenrettungen und eine ganz besondere Sonnenanbeterin.

Schlange, Feuerwehr, Einsatz

Eine Schlange, die sich im Garten sonnte, hat einem B├╝rger einen sch├Ânen Schrecken eingejagt. Foto: Feuerwehr Weinheim

Information der Feuerwehr Weinheim:

„Bereits in den fr├╝hen Morgenstunden wurde die Abteilung L├╝tzelsachsen-Hohensachsen von der Polizei an die Bundesstra├če 3 gerufen. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer hatte Speiseabf├Ąlle in einem Kreuzungsbereich verloren und es bestand akute Rutschgefahr. Die Verunreinigung wurde entfernt und die Stra├če gereinigt.

Am sp├Ąten Morgen unterst├╝tzte die Abteilung Stadt im Rahmen der L├Ąnder├╝bergreifenden ├ťberlandhilfe die Feuerwehr Birkenau – L├Âhrbach mit der Drehleiter. ├ťber das Hubrettungsger├Ąt erfolgte eine Patientengerechte Rettung von einer verletzten Person. Diese wurde dann mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Parallel dazu kam es in der Hauptstelle der Volksbank Weinheim in der Bismarckstra├če zu einem Brandmeldealarm, der sich aber vor Ort als Fehlalarm herausstellte.

Kurz nach dem Einr├╝cken der Einsatzfahrzeuge kam es erneut zu einem Ausl├Âsen einer Brandmeldeanlage. Diesmal ging es zu einem Chemieunternehmen in der Viernheimer Stra├če. Nach der Erkundung des ersten Atemschutztrupps konnte Entwarnung gegeben werde, auch hier handelte es sich um einen Fehlalarm.

Am fr├╝hen Dienstagabend wurde dann noch die Abteilung Oberflockenbach zu einem Tierrettungseinsatz alarmiert. Ein besorgter B├╝rger hat sich bei der Feuerwehr gemeldet, da sich eine Schlange in seinem Garten ein sonniges Pl├Ątzchen gesucht hat. Die Einsatzabteilung war gemeinsam mit dem Schlangenfachmann Volker Pfenning, der bei der Werkfeuerwehr der Firma Freudenberg besch├Ąftigt ist, vor Ort um nachzusehen, um was f├╝r eine Schlange es sich handelt. Es konnte aber gleich Entwarnung gegeben werden: bei dem ca. 1,1 Meter langen Tier handelte es sich um eine Ringelnatter. Der Trubel war der Schlange scheinbar zu viel, so hatte sie sich zur├╝ckgezogen.“

├ťber Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist f├╝r "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.