Montag, 25. September 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!
Neue Ortschaftsrätin für Sulzbach

Jeanette Leuthäußer rückt für Thomas Rößling nach

Print Friendly, PDF & Email

Jeannette Leuthäußer rückt in den Sulzbacher Ortschaftsrat nach. Foto: Stadt Weinheim

Jeannette Leuthäußer rückt in den Sulzbacher Ortschaftsrat nach. Foto: Stadt Weinheim

Weinheim, 05. Dezember 2013. (red/pm) Im Sulzbacher Ortschaftsrat sitzt wieder eine Frau. Am Donnerstagabend rückte die 25-jährige Sulzbacherin Jeanette Leuthäußer in der CDU-Fraktion für Thomas Rößling in das Ortsgremium nach. Rößling (34) hat aus beruflichen Gründen seinen Lebensmittelpunkt nach Mannheim verlegt und hatte deshalb sein Ausscheiden aus dem Ortschaftsrat beantragt.

Information der Stadtverwaltung Weinheim:

„Erster Nachrücker laut Wahlergebnis von 2009 wäre Martin Jacob gewesen; aber auch er hatte berufliche Gründe genannt, aus denen er das Amt nicht antreten wolle. Der Ortschaftsrat erkannte diese Gründe in einem formalen Beschluss an und stimmte für das Nachrücken von Jeanette Leuthäußer. Die Jung-Politikerin verfügt über ein abgeschlossenes Bachelor-Studium im Steuerwesen und ist als Assistentin beim Weinheimer Steuerberatungsbüro Bader beschäftigt. Seit ihrer Kindheit ist sie Mitglied bei den Pfadfindern und seit einigen Jahren in Leitungsfunktion. In Sulzbach ist sie außerdem Mitglied im Liederkranz. Ortsvorsteher Josef Klemm begrüßte sie mit einem Blumenstrauß am Ratstisch. Zuvor hatten er und CDU-Fraktionschef Karl Zöller die Arbeit Rößlings im Ortschaftsrat gewürdigt. Zöller bescheinigte: „Du hast im Ortschaftsrat zur fairen Zusammenarbeit beigetragen und Dich in die Themen der Ortspolitik immens hineingekniet.““

Über Lydia Dartsch

Lydia Dartsch (31) hat erfolgreich ihr Volontariat beim Rheinneckarblog.de absolviert und arbeitet nun als Redakteurin. Die studierte Politikwissenschaftlerin und Anglistin liebt Kino, spielt Gitarre und sportelt gerne.