Donnerstag, 14. Dezember 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!
Kunstpädagogische Sanierung der Bahnunterführung

Lützelsachsens bunte Unterwelt

Print Friendly, PDF & Email
SONY DSC

Die Pastelltöne lassen die Unterführung freundlich wirken. Foto: Stadt Weinheim

 

Weinheim, 06. November 2013. (red/pm) Das Mehrgenerationenhaus organisierte die kunstpädagogische Sanierung der Bahnunterführung. Nun können Bürgerinnen und Bürger die schöne Unterführung bewundern.

Information der Stadt Weinheim:

„Schön war die Bahnunterführung in Lützelsachsen noch nie. Eher dunkel und grau, die meisten Fußgänger und Radfahrer sagten sich eher: Augen zu und durch. Das hat sich in den letzten Tagen geändert. Freundliche Farben prägen jetzt den Weg unter den Schienen – und eine ansprechende Gestaltung aus Sicht der Weinheimer Jugend ist entstanden.

Der Vorschlag, ein Projekt mit dem Mehrgenerationenhaus und der dort schon bestens bekannten Kunstpädagogin Maria Carmen Mesa Canales zu organisieren, fand schnell Zustimmung. Für die Umsetzung in den Herbstferien standen Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus dem Mehrgenerationenhauses Modell. Ein Strahler diente als Fotoapparat. Der Schatten wurde dann auf Karton gezeichnet und als Vorlage verwendet.

Maria Carmen machte sich mit den zwei Praktikantinnen Lisa und Leslie der DBS-Werkrealschule und MGH-Hausleiter Daniel Merk an die Arbeit. Das Tiefbauamt und der Baubetriebshof hatten alles vorbereitet. Die Flächen wurden in hellen Pastelltönen gestrichen. Für die Zuarbeit und die Logistik stand Herr Merk vom Stadtjugendring zur Verfügung. Der besondere Wunsch, eine Weinrebe für Ortsvorsteherin Doris Falter, wurde von Mesa Canales persönlich gemalt.

Das Ergebnis rückt die Unterführung in ein neues Licht. Passender konnte man die Bemalung kaum wählen: Der Schnellzug im Eingangsbereich wirkt dynamisch, die gewählten Pastelltöne sind freundlich und die verschiedenen Silhouetten begleiten zukünftig die Passanten durch die Unterführung.“

Über Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist für "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.