Freitag, 21. September 2018

Die Feuerwehr informiert am Samstag

Rauchwarnmelder bald Pflicht – auch in Ritschweier

Print Friendly, PDF & Email

Weinheim, 06. Oktober 2014. (red/pm) Mit dem letzten Silvesterknaller muss auch der letzte Rauchwarnmelder an den Decken der baden-wĂŒrttembergischen Wohnungen hĂ€ngen – also auch in Ritschweier. Die kleinen GerĂ€te sollen Leben retten. Denn die meisten Opfer von BrĂ€nden sterben an Rauchgasvergiftungen.

Feuerwehren werben fĂŒr Rauchmelder mit diesem Plakat. Foto: Feuerwehr Weinheim

Feuerwehren werben fĂŒr Rauchmelder mit diesem Plakat. Foto: Feuerwehr Weinheim

Information der Feuerwehr Weinheim:

„Brandgefahren lauern ĂŒberall und so muss auch tĂ€glich mit einem Feuer gerechnet werden. Die meisten Brandopfer verunglĂŒcken nachts in den eigenen vier WĂ€nden. GefĂ€hrlich ist dabei nicht so sehr das Feuer, sondern der Rauch. 95 Prozent der Brandtoten sterben an den Folgen einer Rauchvergiftung.

Die Rauchmelder haben sich als vorbeugender Brandschutz bewĂ€hrt. Daher begrĂŒĂŸen die Feuerwehren auch die EinfĂŒhrung der flĂ€chendeckenden Rauchwarnmelder Pflicht zum 1. Januar 2015 in Baden WĂŒrttemberg. Die Feuerwehr Weinheim Abteilung Ritschweier und der Förderverein der Wehr möchten daher alle BĂŒrgerinnen und BĂŒrger ĂŒber die Gesetzespflicht informieren.

Am Samstag, den 11. Oktober veranstaltet die Wehr von 17 bis 19 Uhr im FeuerwehrgerĂ€tehaus Ritschweier in der Hohensachsener Straße eine Infoveranstaltung. Mit einem Infostand und Rauchmelderflyern werden EinsatzkrĂ€fte alle Interessierten gerne beraten. Damit die Rauchausbreitung im GebĂ€ude verstĂ€ndlich dargestellt werden kann, werden Feuerwehrangehörigen ein Rauchdemohaus einsetzen. An diesem können BrĂ€nde und die Entstehung von Rauch simuliert werden. Der Förderverein der Wehr sorgt wĂ€hrend der Veranstaltung fĂŒr das leibliche Wohl.“

Über Lydia Dartsch

Lydia Dartsch (31) hat erfolgreich ihr Volontariat beim Rheinneckarblog.de absolviert und arbeitet nun als Redakteurin. Die studierte Politikwissenschaftlerin und Anglistin liebt Kino, spielt Gitarre und sportelt gerne.