Sonntag, 19. November 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!
"Das Gauklerlied" auf der Bühne der Stadthalle

Sonderaufführungen der Holzwürmer

Print Friendly, PDF & Email

Weinheim, 06. November 2014. (red/pm) Zum 750-jährigen Stadtjubiläum verfasste der Verein Holzwurm ein Theaterstück: „Das Gauklerlied – Liebe und List im Gerberviertel“. Die drei Aufführungen des Stücks waren ausverkauft – für den 22. und 23. November wurden jetzt Sondervorführungen angekündigt. 

Information der Stadt Weinheim:

„Ein ganz besonderes Geschenk hat die Stadt Weinheim in diesem Jahr vom Theater- und Filmverein Holzwurm zum Jubiläum „750 Jahre Stadt Weinheim“ bekommen. In drei restlos ausverkauften Vorstellungen begeisterten die „Holzwürmer“ mit dem eigens zum Jubiläum verfassten Freiluft-Theaterstück „Das Gauklerlied – Liebe und List im Gerberviertel“ auf der Treppe neben der Ulner Kapelle das Publikum.

 

weinheim_theater_das_gerberlied_2_stadt_weinheim

Foto: Stadt Weinheim.

 

 

Die Geschichte rund um die Stadtwerdung Weinheims, untermalt mit Gesang und eingängigen Melodien, spannt den Bogen über komödiantische und dramatische Elemente, erzählt von der damaligen Gesellschaft, von Liebe und Intrigen. Aufgrund der großen Nachfrage wird der Theater- und Filmverein Holzwurm das Singspiel zum Jubiläum noch dreimal vor großer Kulisse auf der Bühne der Stadthalle zur Aufführung bringen.

Unterstützung der Musikschule

Neben der intensiven Zusammenarbeit mit der Stadt Weinheim als Veranstalter, den Weinheimer Blüten und dem Griechisch-deutschen Freundeskreis Philia e.V. freuen sich die Holzwürmer nun auch über die Unterstützung der Musikschule Badische Bergstraße. Unter der Leitung von Gabi Ringhoff werden die Gauklerlieder bei den kommenden Aufführungen von einem Orchester begleitet und auf diese Weise neu in den Mittelpunkt gerückt.

Zum Inhalt: das Dorf Weinheim, rund um die Peterskirche, gibt es schon seit vielen Jahren. Doch nun endlich soll es auch die Stadt Weinheim geben. Hierzu hat der Landgraf Gaukler in die Stadt eingeladen, die mit den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Weinheim die Urkundenübergabe feiern sollen.

 

Foto: Stadt Weinheim.

Foto: Stadt Weinheim.

 

 

Doch mitten in diesem fröhlichen Ereignis ist der Gerber Peter ganz unglücklich. Seine Liebste, die Kaufmannstochter Marie, geht ihm seit Tagen aus dem Weg. Als sie sich zufällig begegnen, erfährt er, dass Maries Mutter von ihrer Liebe weiß. Marie hat Angst davor zusammen mit Peter entdeckt zu werden und flieht vor ihm.

Liebe, List, Intrigen

Wie es der Zufall will, rennt sie dabei dem Schultheiß-Sohn Friedrich direkt in die Arme. Dieser hat schon lange ein Auge auf die hübsche Marie geworfen. Maries Mutter beauftragt den Gaukler Fidelio ihre Tochter und den Gerber auseinanderzubringen.

Fidelio nimmt dieses Geschäft gerne an, denn er wittert seine Chance einen doppelten Profit aus der Geschichte zu ziehen. Ahnt er doch bereits, dass Friedrich ebenfalls großes Interesse an Marie zeigt. Fidelio überredet seine Schwester ihm zu helfen, doch als diese sich in Peter verliebt, scheint der Plan von Fidelio nicht mehr aufzugehen.

Aufführungen sind am 22. November, um 19.30 Uhr sowie am 23. November um 15 Uhr und um 18.30 Uhr in der Stadthalle Weinheim. Karten sind im Vorverkauf erhältlich beim Kartenshop der DiesbachMedien, Friedrichstraße 24 sowie im Internet unter www.reservix.de. Einen kleinen Ausschnitt des „Gauklerlieds“ können Interessierte im Internet hier einsehen.“

Über Minh Schredle

Minh Schredle (22) hat 2013 als Praktikant bei uns angefangen und war seitdem freier Mitarbeiter. Von Dezember 2014 bis August 2016 hat er volontiert. Ab September 2016 ist er freier Mitarbeiter bei uns.