Donnerstag, 22. Juni 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!

Weststadt hat ein Bürgerbüro – dienstags und donnerstags

Guten Tag!

Weinheim, 07. Dezember 2010. (pm) Ein wenig ungewöhnlich ist die Konstruktion schon – aber aus Sicht der BürgerInnen sicher ein Service. In den Räumen der Sparkasse Rhein-Neckar-Nord in der Königsberger Straße gibt es seit gestern immer dienstags und donnerstags ein Teilzeit-Bürgerbüro.

Information der Stadt Weinheim:

„Monika und Wolfgang Schmitt, Weststädter vom Scheitel bis zur Sohle, waren die ersten Bürger, die jetzt das nagelneue und erste Bürgerbüro in der Weinheimer Weststadt besuchten. Pünktlich um 14 Uhr – wie angekündigt und künftig jeden Donnerstag – öffnete mit der Filiale der Sparkasse Rhein-Neckar-Nord in der Königsberger Straße auch das neue Bürgerbüro der Stadtverwaltung, das unter demselben Dach untergebracht ist.

Wolfgang Schmitt hat vor zwei Wochen einen neuen Personalausweis beantragt und wollte sich jetzt erkundigen, wann er denn nun das neue Dokument entgegennehmen kann. Es war für Nina Kessler und Petra Ziemann, beides erfahrene Mitarbeiterinnen des Weinheimer City-Bürgerbüros, die erste Diensthandlung im neuen Bürgerbüro.

Dienstagvormittag und Donnerstagnachmittag gastiert das Bürgerbüro in den Räumen der Sparkasse. Bild: Stadt Weinheim

Die Auskunft erfolgte unter prominenter Aufsicht: Oberbürgermeister Heiner Bernhard begrüßte die ersten Kunden des Weststadt-Bürgerbüros genauso wie Uli Sonntag, Vorstandsmitglied der Sparkasse Rhein-Neckar-Nord, Geschäftsgebietsleiter Willi Tremmel, Bürger- und Ordnungsamtschef Markus Böhm sowie Fritz Weber aus dem Vorstand des Weststadtvereins und Stadtrat Carsten Labudda, der im Sommer eine Unterschriftenaktion für ein Bürgerbüro organisiert hatte.

Egon Schweinsberg-Kellermann, EDV-Chef im Weinheimer Rathaus, schaltete den beiden Mitarbeiterinnen selbst den Computer an und überprüfte, ob alles funktionierte. Es war Maßarbeit.

OB Bernhard bedankte sich bei den Vertretern der Sparkasse, die der Stadt gegen eine Beteiligung an den Nebenkosten zweimal in der Woche einen Büroraum zur Verfügung stellt. Damit nehme das regionale Bankhaus in vorbildlicher Weise seinen öffentlichen Auftrag wahr, bescheinigte Bernhard.

Er ging auch auf die Diskussionen der letzten Monate ein und bekräftigte, dass ein Bürgerbüro an zentraler Stelle für die Weststadt mittlerweile eine sehr sinnvolle Einrichtung sei. Denn auch die Menschen im größten Weinheimer Stadtteil werden älter und teilweise in ihrer Mobilität eingeschränkt, so dass auch in der Weststadt die Erfordernis von Zentralität wachse.

Vor zwei Jahren habe die Stadt dieser Entwicklung mit der Förderung des „Bonus-Marktes“ als Nahversorger inmitten der Weststadt schon einmal Rechnung getragen, nun folge die Eröffnung des Bürgerbüros als zweiter Schritt im Konzept. Der technische Fortschritt und die innovative EDV-Abteilung des Rathauses habe nunmehr auch eine kostengünstige Realisierung ermöglicht.

Personell soll das neue Weststadtbüro, wie Amtsleiter Böhm erläuterte, kostenneutral betrieben werden. Für die neuen Weststadt-Öffnungszeiten (Dienstag 9 Uhr bis 12 Uhr und Donnerstag 14 Uhr bis 17 Uhr) werden die Öffnungzeiten des Bürgerbüros in der neuen Weinheim Galerie am Freitagmittag reduziert.“

Einen schönen Tag wünscht
Das weinheimblog