Donnerstag, 16. August 2018

Kritzeleien verursachen mehrere hundert Euro Sachschaden

Erneut Vandalismus unterm Steg

Print Friendly, PDF & Email

Weinheim, 08. Mai 2013. (red/pm) Im Weinheimer Tiefbauamt und im Bauhof herrschen VerĂ€rgerung und Verzweiflung: So unterschiedlich können junge Leute sein. Am Tag nachdem mehr als 220 SchĂŒler der DBS wichtige Orte und PlĂ€tze in der Stadt gereinigt haben, beschmierten und bekritzelten unbekannte Personen – wieder einmal – die Naturstein-SitzbĂ€nke unterhalb des Windeck-Platzes und des Steges zur Schlossbergterrasse.

Information der Stadt Weinheim:

„Die BeschĂ€digungen wurden am Dienstagmorgen festgestellt. Mit ĂŒblichen Reinigungsmitteln konnten die Mitarbeiter des Bauhofs die Schmierereien nicht beseitigen. Eine Spezialbehandlung der Steine kostet den Steuerzahlen nun einige Hundert Euro. Karl-Heinz Bernhardt, der Leiter des Weinheimer Tiefbauamtes, hat Anzeige bei der Polizei wegen SachbeschĂ€digung erstattet (Hinweise nimmt die Weinheimer Polizei unter 06201-10030) entgegen.

Es handelt sich nicht um den ersten Vandalismus unterm Steg. Immer wieder, so Bernhardt, mĂŒsse der Bauhof – neben dem Routiniedienst – zu SondereinsĂ€tzen anrĂŒcken. Die Stadt hat sich deshalb in Absprache mit der Polizei auf Gegenmaßnahmen verstĂ€ndigt. Unter anderem wird nun ein Leuchtstrahler installiert, der mit einem Bewegungsmelder funktioniert. So soll verhindert werden, dass dunkle Ecken entstehen. Außerdem werden die Pflanzenbeete mit Muttererde aufgefĂŒllt; auf dem Kiesvlies wurde nĂ€mlich stĂ€ndig herumgetrampelt.

In den nĂ€chsten Tagen wird im öffentlichen Fahrstuhl am Windeck-Platz auch eine Überwachungskamera installiert, die ebenfalls stĂ€ndig vorkommenden BeschĂ€digungen am Lift zu verhindern oder wenigstens die Suche nach TĂ€tern erleichtern kann.“

Über Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist fĂŒr "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.