Dienstag, 16. Oktober 2018

Franzosen, Italiener, Finnen

Sie alle sind herzlich willkommen

Print Friendly, PDF & Email

Weinheim, 08. April 2014. (red/pm) Gleich mehrere ausl├Ąndische Sch├╝lergruppen sind zur Zeit in Weinheim zu Gast. Die Sch├╝ler/innen kommen aus Courbevois in Frankreich, Caligari in Italien und Benn├Ąs in Finnland.

Franzosen_Friedrichschule

Die Franzosen des Coll├Ęge Georges Pompidou sind mit der Friedrich-Realschule verbandelt. Foto: Stadt Weinheim

Information der Stadt Weinheim:

„Das war ein richtiger Empfangstrubel in den letzten Tagen, und im Rathaus wurde kr├Ąftig organisiert, um alle unter ÔÇ×einen HutÔÇť zu bekommen: Zweimal Franzosen, Italiener, erneut die Schwedisch sprechenden Finnen aus Benn├Ąs: ÔÇ×Es ist toll, wie lebendig Weinheim als Schulstadt und Bildungsstandort doch istÔÇť, freute sich Weinheims Oberb├╝rgermeister Heiner Bernhard ├╝ber eine ganze Reihe von Sch├╝lerempf├Ąngen im Schloss.

B├╝rgermeister Dr. Torsten Fetzner begr├╝├čte eine Sch├╝leraustauschgruppe aus Cagliari auf Sardinien. Die Sarden, die bei gleichaltrigen Jugendlichen des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums zu Gast sind, sind schon gute Weinheim-Freunde. Lehrer und Sch├╝ler sind schon Vertreter der zweiten Generation der Begegnung, die vor Jahren von dem in Sardinien lebenden Weinheimer Markus Zimmerhackel und Elisabeth Kramer ins Leben gerufen worden ist. Mittlerweile betreut Philipp Scheffzek, Lehrer f├╝r Spanisch, Italienisch und Latein, den Austausch.

Beim Lehreraustausch angefreundet

Seine Vorg├Ąngerin Elisabeth Kramer empfing jetzt in Vertretung des Oberb├╝rgermeisters Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler des franz├Âsischen Coll├Ęge Georges Pompidou in Courbevoie bei Paris. Das Coll├Ęge ist mit Friedrich-Realschule verbandelt. Dieser neue Austausch kam ├╝ber die Lehrerin Ulrike Spatzier zustande, die sich bei einem Lehreraustausch mit der franz├Âsischen Kollegen anfreundete.

Im Rathaus wurden die Gruppen empfangen und eine Besteigung des Turmes mit einzigartigem Blick auf die Stadt durfte nicht fehlen, diesmal durften einige von ihnen sogar den Historischen Wehrturm ÔÇ×Roter TurmÔÇť besichtigen ÔÇô Fritz Ziegler von der ehrenamtlichen Restaurierungsgruppe machte es m├Âglich.

Die fr├╝here Lehrerin und Stadtr├Ątin Elisabeth Kramer empfing auch die jungen Finnen, die schon seit fast zehn Jahren einen sehr regen Austausch mit der Dietrich-Bonhoeffer-Schule pflegen. Sie gelten als sprachbegabt und interessiert an deutscher Sprache; sie selbst sprechen ├╝brigens ├╝berwiegend Schwedisch, weil Benn├Ąs im Grenzgebiet zu Schweden liegt. Schon in der Vorwoche hatte Stadtrat Wolfgang Metzeltin im Rathaus in Vertretung des Oberb├╝rgermeisters eine Schulklasse aus Neufchatel begr├╝├čt.“

├ťber Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist f├╝r "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.