Donnerstag, 21. März 2019

Festival im Weinheimer Schlosspark vom 19. bis 22. Juli 2012

Theater am Teich schlägt wieder Wellen

Print Friendly, PDF & Email

Comedy mit Irmgard und Marie-Louise als „Creme Double“. Bild: Stadt Weinheim.

Weinheim, 08. Mai 2012. (red/pm)Festival im Weinheimer Schlosspark vom 19. bis 22. Juli 2012.  Starke Jazz-Frau und aktueller Kleinkunst-Preisträger. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Information der Stadt Weinheim:

„Da hat das Weinheimer Kulturbüro wirklich ein Händchen bewiesen: Als Kulturbürochef Gunnar Fuchs im Frühjahr den Berliner „Sprachakrobat“ Markus Jeroch für das diesjährige „Theater am Teich-Festival“ (TaT) auf der Seebühne im Weinheimer Schlosspark verpflichtete, da war der Mann mit seinen eigenwilligen Sprachjonglagen ein Geheimtipp.

Mittlerweile steht fest, dass Marcus Jeroch mit seinem Partner Dieter Schröder als amtierender Träger des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg am Sonntag, 22. Juli 2012, in Weinheim auftreten wird. Die Verleihung fand erst vor wenigen Tagen im Europark Rust statt.

Die Jury unterm Riesenrad urteilte: „Mit Marcus Jeroch und Dieter Schroeder haben sich ein Meister der Deklamation und ein kreativer Perkussionist gefunden, die mit anspruchsvoller Hirn- und Gehörakrobatik überzeugten. Diese schwindelerregende Kombination aus artistischer Sprachperformance und mitreißender Rhythmusarbeit wird dem abgegriffenen Wort vom Gesamtkunstwerk zu neuem Glanz verhelfen.“

Mit ihrem aktuellen Programm „Schlagworte!“ bestreiten sie beim diesjährigen Weinheimer „TaT“-Festival das Finale am Sonntagabend, 22. Juli, 20:00 Uhr. Marcus Jeroch nennt sich Sprachjongleur, Schröder ist ein Magier der feinen Töne am Schlagwerk. Sie versprechen ein „Abenteuer der Laute“.

Jedenfalls: „TaT Weinheim“ wird wieder Wellen schlagen als kleines Festival an einem der schönsten Orte in der Region. Mitten auf dem kleinen Schlossparkweiher vor der Kulisse der beiden Burgen und dem „Blauen Hut“ wird eine Bühne aufgebaut, die nur über einen Steg zu erreichen ist.

Der Donnerstag ist Familientag

Auch dieses Jahr ist es gelungen, das „TaT“-Festival am Donnerstag, 19. Juli, mit einem Familientag ohne Eintritt beginnen zu lassen.

Schon ab 16:00 Uhr zeigt das Artistenduo „Fullstop Acrobatics“ im Schlosspark auf der großen Wiese skurril-romantische Begegnungen im Spannungsfeld zwischen Realität und Traum – auch über den Köpfen der Zuschauer.

Um 19:00 Uhr hat die Singschule an der Peterskirche einen bunten Reigen von Liedern zusammengestellt, die die Schönheit der Natur beschreiben. Und ab 20:00 Uhr locken dann „Wilhelm Wolf und die möblierten Herren“ zu richtig guter Tanzmusik auf den Platz am „Blauen Hut“, dem alten Wehrturm.

Besonders stolz ist das Kulturbüro auf die Verpflichtung der Mannheimer Jazz-Saxophonistin Alexandra Lehmler – sie zählt momentan zu den gefragtesten Musikern ihres Genres. Mit ihrem Quintett betritt sie am Freitag, 20. Juli, 20:00 Uhr, die Teichbühne. Im Mittelpunkt stehen die aktuellen Stücke aus ihrem neuen Album, das den schnörkellosen Namen „No Blah Blah“ trägt – ein echter musikalischer Leckerbissen für hohe Jazzer-Ansprüche.

Der Samstag, 21. Juli, beginnt dieses Jahr mit einer spektakulären Malaktion für Kinder und Jugendliche (von 3 bis 13 Jahren) auf der Wiese am Ginkgo-Baum. Von 14:30 Uhr bis 18:30 Uhr werden die Kinder unter Anleitung des „Malhaus am Blauen Hut“ eine australische Regenbogenschlange bauen und bemalen – der Eintritt ist frei.

Der Abend gehört denn ab 20:00 Uhr der Comedy: Irmgard und Marie-Louise sind als „Creme Double“ zwei „frisch gehaltene Frischhaltefrauen als Doppelpack-Tupperberaterinnen“. Zum Tuppern komisch.

Der Sonntagmittag, 22. Juli, ist ab 15:00 Uhr nochmal den Kindern und Familien gewidmet, wenn die bestens bekannte Musikbühne Mannheim diesmal das Hauff-Märchen „Das kalte Herz“ als musikalisches Märchen aufführt – eine spannende Inszenierung für Menschen ab sechs Jahre. Dann wird die Bühne umgebaut für Baden-Württembergs amtierenden Kleinkunst-Preisträger.

Info: Theater am Teich-Festival „TaT“ im Rahmen des Weinheimer Kultursommers vom 19. bis 22. Juli mit Akrobatik, Musik, Comedy, Jazz, Musikpoesie, Theater und Malkunst für Kinder, Donnerstag, 19. Juli, Eintritt kostenfrei. Für die weiteren Veranstaltungen Vorverkauf ab sofort beim Kartenshop der DiesbachMedien, Weinheim, Friedrichstraße 2, Telefon 06201-81 345. Kartenbestellungen sind auch möglich beim Kulturbüro der Stadt Weinheim unter kulturbuero@weinheim.de. Mehr Infos auf www.weinheim.de und auf www.facebook.com/weinheim.

Die „TaT“- Programmpunkte im Einzelnen:

Donnerstag, 19. Juli (Eintritt frei)
16:00 Uhr und 18:00 Uhr Fullstop Acrobatics, Waiting on you
19:00 Uhr Lieder zur Sommerzeit Chöre der Singschule an der Peterskirche
20:00 Uhr Wilhelm Wolf & Die möblierten Herren, Tanz am Teich

Freitag, 20. Juli
20:00 Uhr Alexandra Lehmlers Jazz-Quintett, “No Blah Blah”
Eintritt: 16 Euro

Samstag, 21. Juli
14:30 Uhr bis 18:30 Uhr Malaktion für Kinder (Eintritt frei)
20:00 Uhr Creme Double, Comedy, „Die Tupperparty“
Eintritt: 16 Euro

Sonntag, 22. Juli
15:00 Uhr „Das kalte Herz“ Musikalisches Märchen für Kinder nach Wilhelm Hauff
Eintritt: 6 Euro
20:00 Uhr Marcus Jeroch & Schröder, „Schlagworte“
Eintritt: 18 Euro

Über sabine