Donnerstag, 16. August 2018

Rund 230.000 Menschen sahen am Freitag die Landesschau „total regional“

Der Südwesten schaute nach Weinheim

Print Friendly, PDF & Email

Weinheim, 11. Juni 2013. (red/pm) „Hallo und guten Abend vom nördlichsten Marktplatz Italiens.“ Mit dieser gewagten geographischen These begrüßte am Freitagabend kurz nach 18:00 Uhr Moderator Tommy Miltner die Fernsehzuschauer im Südwesten der Republik. Die erste Pointe des bekennenden Kurpfälzers saß schon mal bei der Landesschau-Liveschaltung „Total regional“ vom Weinheimer Marktplatz.

Information der Stadt Weinheim:

„Miltner, seine für die Sendung verantwortlichen Kollegen Gerhard Augstein und Andrea Trautvetter vom SWR-Studio Mannheim sowie Studioleiterin Theresa Henkel persönlich, schmunzelten auch noch eine Stunde später – nur noch entspannter.

Die „Live-Schalte“ auf den Marktplatz im Herzen nicht nur der Stadt sondern der ganzen Kurpfalz war für alle Beteiligten ein Erfolg. „Es ist toll, was Weinheim alles zu bieten hat und welche Rahmenbedingungen wir hier immer wieder vorfinden“, freute sich Miltner, der Weinheim aus besonderen Perspektiven kennt: Vor drei Jahren trug er beim Sommertagszug als Wetterreporter den Schneemann durch die Stadt.

Diesmal war es nicht winterlich, sondern Weinheim zeigte sich an einem der seltenen lauen Sommerabend der letzten Wochen von seiner besten Seite. „Total mediterran hätte man es eigentlich auch nennen können“, lachte Miltner mit der Sonne um die Wette.

In der Sendung interviewte er die weltberühmte Weinheimer Romanautorin Ingrid Noll, die von ihrer Heimatstadt schwärmte und verschmitzt – wie es ihre Art ist – von ihrem literarischen Schaffen plauderte („Meine Leichen werden immer auf humane Weise umgebracht“).

Das weltbekannte Wileda-Wischtuch im Speziellen und die Firma Freudenberg im Allgemeinen spielte in einem Einspielfilm eine Rolle, auch Oberbürgermeister Heiner Bernhard kam natürlich zu Wort – ebenfalls mit Wileda-Tuch ausgestattet. Die Weinheimer Gastwirte rechts und links des Marktplatzes hatten ihre kulinarischen Spezialitäten (von odenwälderisch bis meditteran) zusammengetragen und boten den TV-Zuschauern nach 20 Minuten kompakter Liveschaltung ein schmackhaftes Abschlussbild für alle Sinne.

12,4 % Marktanteil

Die Sendung kam prima an, erreichte einen Marktanteil von 12,4 Prozent und damit in Baden-Württemberg etwa 220.000 Zuschauer, bundesweit etwa 230.000. „Eine bessere Werbung für Weinheim gibt es gar nicht“, freute sich Pressesprecher Roland Kern, der das Team vor Ort betreute. Kern lobte die hohe Professionalität der Fernsehmacher.

Der SWR und die Stadt mit den beiden Burgen versicherten sich gegenseitig weitere Kooperation für die gemeinsam vertretene Region. „Das war sicher nicht das letzte Mal“, kündigte Theresa Henkel an, „dass der SWR vor Ort in Weinheim war“.

Am letzten Wochenende im Juli geht es ja erstmal mit der „Tour de Ländle“ und einer eineinhalbstündigen Live-Sendung von der Bühne im Sepp-Herberger-Stadion weiter. Am Samstag, 27. Juli, startet die Tour, die am Vorabend, 26. Juli, von einer kostenlosen Großveranstaltung eingeläutet wird. Gespräche über eine weitere SWR-Veranstaltung im Jubiläumsjahr 2014 wurden bereits aufgenommen.

Info: Wer die Landesschau mit „total regional“ aus Weinheim am Freitag verpasst hat, kann sie sich noch in der Mediathek des SWR auf www.swr.de anschauen. Direktlink:
http://www.swr.de/landesschau-bw/-/id=122182/did=11546510/pv=video/nid=122182/zxsjra/index.html

Über Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist für "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.