Freitag, 28. Juli 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!
Zivilcouragetraining

Fit für den Ernstfall

Print Friendly, PDF & Email

Weinheim, 11. Oktober 2013. (red/pm) Am Montag, den 21. Oktober, bietet die Kommunale Kriminalprävention Rhein-Neckar e.V. ein Zivilcouragetraining an.

Information der Stadt Hemsbach:

„Was kann ich tun, wenn ich eine brenzlige Situation beobachte? Wie kann ich helfen? Was wird von mir erwartet? Kann ich mich selbst strafbar machen, wenn ich nichts tue? Unter dem Motto „Schnell weg!? – Zwischen Panik und Gewissen“ gibt ein Zivilcouragetraining am Montag, 21. Oktober, von 18:30 bis 21:30 Uhr im Veranstaltungsraum der Stadtbibliothek Weinheim, Luisenstraße 5/1, Antworten auf diese Fragen.

Mit dem Training möchte der Initiator, der Verein Kommunale Kriminalprävention Rhein-Neckar e.V., „Menschen fit machen für den Ernstfall“, sowohl informativ als auch mittels verschiedener Spielszenen.

Unsicherheit überwinden

„Mit unserem – mittlerweile bewährten – Zusammenspiel von Theorie und situativem Training können wir flexibel auf Fragen und Bedürfnisse der Teilnehmenden eingehen. Oft sind es Situationen, in denen mitunter Unsicherheit erlebt wird, beispielsweise auf öffentlichen Wegen und Plätzen, in Bussen und Bahnen etc.“, sagt Günther Bubenitschek, Erster Kriminalhauptkommissar und Leiter der Prävention bei der Polizeidirektion Heidelberg, der gemeinsam mit Stefanie Ferdinand das Zivilcouragetraining durchführen wird.

Stefanie Ferdinand ist Erziehungswissenschaftlerin und Theaterpädagogin und sehr erfahren mit dem Medium des Improvisationstheaters und des Forumtheaters.

Das Training ist auch sehr gut geeignet für Mitarbeiter/innen von Vereinen, Verbänden, Behörden etc. Weitere Informationen gibt es unter: www.praevention-rhein-neckar.de. Anmeldungen per Mail an: bibliothek@weinheim.de oder telefonisch unter 06201/905610. Unkostenbeitrag: 5 Euro.

Info: Zivilcouragetraining am Montag, 21. Oktober 2013, 18:30 bis 21:30 Uhr, im Veranstaltungsraum der Stadtbibliothek Weinheim, Luisenstraße 5/1, 69469 Weinheim.“

Über Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist für "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.