Sonntag, 23. Juli 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!
Niemand verletzt - 50.000 Euro Schaden

Zimmerbrand in der Albertstraße Sulzbach

Print Friendly

Weinheim, 12. Dezember 2014. (red/fw) Die Abteilungen Sulzbach und Stadt der Feuerwehr Weinheim wurden am Mittwoch gegen 11:45 Uhr zu einer starken Rauchentwicklung in die Albertstraße gerufen. Gemeldet wurde ein Dachstuhlbrand und eine vermisste Person.

Information der Feuerwehr Weinheim:

„Beim Eintreffen der Feuerwehr drückte sich der Rauch bereits in die Albertstraße. Mit drei Trupps unter Atemschutz gingen die Einsatzkräfte vor. Es stellte sich heraus, dass ein Zimmer im Erdgeschoss in Brand geraten war und für die starke Rauchentwicklung sorgte.

 

Feuerwehreinsatz in der Albertstraße. Foto: Feuerwehr Weinheim

Feuerwehreinsatz in der Albertstraße. Foto: Feuerwehr Weinheim

 

Während sich ein Trupp mit dem ersten Rohr um die Brandbekämpfung kümmerte, suchten die beiden anderen Trupps nach Personen im Gebäude und schafften eine Abluftöffnung um den Rauch mit einem Lüfter aus dem Haus zudrücken.

Ein Hund des Anwesens wurde gerettet und von einer Nachbarin betreut. Es stellte sich heraus, dass sich zur Zeit des Brandausbruchs keine Personen im Gebäude befunden hatten.

Hoher Sachschaden

Trotzdem blieb der Rettungsdienst vor Ort zum Schutz der eingesetzten Kräfte vor Ort. Parallel zu den Löscharbeiten wurde die Wasserversorgung zu den Löschfahrzeugen in der Albertstraße über einen Hydrant in der Gartenstraße sichergestellt.

Da sich das Feuer bereits in die Decke des Zimmers gefressen hatte, musste diese entfernt und Glutnester abgelöscht werden. Nach einer Stunde war der Einsatz soweit beendet. Mit einer Wärmebildkamera wurde eine abschließende Brandnachschau gehalten.

Polizei Weinheim ermittelt

Nachdem auch hier keine Wärmequellen mehr festgestellt werden konnten, wurde die Einsatzstelle an die Polizei Weinheim übergeben. Diese hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach ersten Schätzungen dürfte der Sachschaden bei circa 50.000 € liegen.

Der Ausrückebereich 1 den die Abteilungen Stadt und Sulzbach bilden, war mit 4 Löschfahrzeugen, der Drehleiter und dem Einsatzleitwagen mit 38 Einsatzkräften unter der Leitung von Stadtbrandmeister Reinhold Albrecht im Einsatz.“