Dienstag, 17. Juli 2018

Bürgertelefon soll Fragen zu Auswirkungen der Atom-Katastrophe auf Baden-Württemberg beantworten

Print Friendly, PDF & Email

DIN 4844-2 Warnzeichen D-W005 Warnung vor radioaktiven Stoffen oder ionisierenden Strahlen (auch auf abschirmenden Behältern). Quelle: Wikipedia

Rhein-Neckar/Stuttgart, 14. März 2011. (red) Das Baden-Württembergische Umweltministerium hat eine Hotline geschaltet, über die sich besorgte Bürgerinnen und Bürger zu „Auswirkungen der Geschehnisse auf Baden-Württemberg“, also den Folgen der japanischen Kernkraftwerk-Katastrophe erkundigen können sollen.

Das Umweltministerium bietet folgenden „Service“ ohne nähere Erläuterung an.

„Aktuelle Informationen zu den Unfällen in den japanischen Kernkraftwerken unter 0711 – 126 2713

Nach den Unfällen in japanischen Kernkraftwerken hat das Umweltministerium unter der Rufnummer 0711 – 126 2713 ein Bürgertelefon eingerichtet. Besorgte Bürgerinnen und Bürger des Landes können sich über eventuelle Auswirkungen der Geschehnisse auf Baden-Württemberg informieren. Das Bürgertelefon ist bis auf Weiteres täglich von 8 Uhr bis 20 Uhr besetzt.

Informationen zur aktuellen Lage in Japan unter anderem auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit: http://www.bmu.bund.de

Sofern Sie den „Service“ in Anspruch nehmen, dürfen Sie Ihre Erfahrung gerne als Kommentar hier veröffentlichen.

Einen schönen Tag wünscht
Das rheinneckarblog