Samstag, 16. Dezember 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!
Verkehrspolizei sucht dringend Zeugen

37-jähriger Fahrradfahrer nach wie vor in akuter Lebensgefahr

Print Friendly, PDF & Email

Weinheim, 15. Mai 2013. (red/pol) Der 37-jährige Fahrradfahrer, der am Sonntag, dem 12. Mai, gegen 02.20 Uhr in der Schloßgasse gegen eine Euroholzpalette fuhr und stürzte, befindet sich nach wie vor in akuter Lebensgefahr.

Information der Polizeidirektion Heidelberg:

„Unbekannte hatten die Palette auf die Mitte der Fahrbahn gelegt. Der 37-Jährige, der die abschüssige Straße befuhr, hatte das Hindernis zu spät erkannt und war beim Sturz mit dem Kopf auf die Straße geprallt. Zum Unfallzeitpunkt trug der 37jährige keinen Schutzhelm, er zog sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu. Nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle war er in ein Mannheimer Krankenhaus eingeliefert worden.

Die weiteren Ermittlungen hat die Ermittlungsgruppe der Verkehrspolizei in Heidelberg übernommen. Die Palette wurde sichergestellt, derzeit wird versucht, daran DNA-Spuren zu sichern. Zeugen, die im fraglichen Zeitraum im Bereich des Unfallortes verdächtige Personen bemerkt haben oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden dringend gebeten sich unter Telefon 06221/99-1870 bei der Verkehrspolizei oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.“

Über Lydia Dartsch

Lydia Dartsch (31) hat erfolgreich ihr Volontariat beim Rheinneckarblog.de absolviert und arbeitet nun als Redakteurin. Die studierte Politikwissenschaftlerin und Anglistin liebt Kino, spielt Gitarre und sportelt gerne.