Freitag, 21. September 2018

Rauchmelder löst in der Brunhildstraße aus

Parkende Autos behindern Feuerwehreinsatz

Print Friendly, PDF & Email

Weinheim, 15. Oktober 2014. (red/fw) Am vergangenen Sonntag wurde die Feuerwehr Weinheim Abteilung Stadt gegen 22:30 in die Brunhildstraße alarmiert. Nachbarn hatten den schrillen Piepton eines Rauchmelders gehör und Brandgeruch aus dem Nachbarhaus bemerkt. Daraufhin hatten sie die Feuerwehr alarmiert.

Foto: Feuerwehr Weinheim/Davin Kunert

Zugang und Hydranten waren beim Einsatz am Sonntag zugeparkt. HĂ€tten die EinsatzkrĂ€fte löschen mĂŒssen, wĂ€re dies ein großes Problem geworden. Foto: Feuerwehr Weinheim/Davin Kunert

Information der Feuerwehr Weinheim:

„Die Weinheimer Feuerwehr rĂŒckte mit dem Löschzug (Einsatzleitwagen, zwei Löschfahrzeuge und der Drehleiter) zur Einsatzstelle aus. Die Anfahrt wurde im Bereich Nibelungenstraße und Brunhildstraße durch parkende Autos erschwert. Trotzdem gelang es den EinsatzkrĂ€ften von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr den Einsatzort zu erreichen.

Vor Ort stellte sich heraus, dass der Inhalt eines Topf in Brand geraten war. Durch den entstanden Rauch, löste der Rauchmelder aus. Der Topf wurde abgelöscht, kontrolliert und die Wohnung natĂŒrlich belĂŒftet. Die Wohnungsinhaberin wurde ins Freie gebracht und nach der Erstversorgung des Rettungsdiensts zur weiteren Kontrolle in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach einer halben Stunde konnte die Feuerwehr den Einsatz beenden und die Einsatzstelle an die Polizei Weinheim ĂŒbergeben.

WĂ€re es zu einem grĂ¶ĂŸeren Brand gekommen, wĂ€re die Feuerwehr auf ein weiteres Problem gestoßen. Beide Hydranten links und rechts vom Haus waren ebenfalls durch parkende Autos zugeparkt, was eine Wasserentnahme verhindert hĂ€tte.“

Über Lydia Dartsch

Lydia Dartsch (31) hat erfolgreich ihr Volontariat beim Rheinneckarblog.de absolviert und arbeitet nun als Redakteurin. Die studierte Politikwissenschaftlerin und Anglistin liebt Kino, spielt Gitarre und sportelt gerne.