Samstag, 16. Dezember 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!
Ein Streifzug durch „750 Jahre Stadtgeschichte am 21. September

„Als Weinheim noch ein Dorf war“

Print Friendly, PDF & Email

Weinheim, 16. September 2014 (red/pm) Von der ersten Besiedelung bis zur Stadtwerdung, diesen ganzen Bogen Weinheimer Geschichte spannt Stadtführer Franz Piva, noch einmal passend zum Jubiläum „750 Jahre Stadt Weinheim“ am Sonntag, 21. September, mit einer Führung durch die Stadtgeschichte.

 

Franz Piva bei einer seiner Stadtführungen. Hier zum Thema Weinseeligkeit.

Franz Piva bei einer seiner Stadtführungen. Hier zum Thema Weinseeligkeit.

 

Informationen der Stadt Weinheim:

„Das Stadtjubiläum steht im Mittelpunkt der Führung, die Franz Piva, als Chronist mittelalterlich gewandet, begleitet. Er führt die Teilnehmer an die Orte des Geschehens, in eine Zeit als Kaiser Friedrich II. und der Papst 1232 die Fürstabtei Lorsch auflösten.

Die Führung beginnt mit dem ältesten Stadtteil dem ehemaligen Großviertel mit Peterskirche und Domhof. Auf der Hauptstrasse, früher Steinwegviertel, wird auch das jüdische Weinheim gestreift. Das Gerberviertel , mit dem Büdinger Hof, dem Rabenhaupt`schen Adelshof und dem Kerwehaus sind echte Kleinode.

Weitere sehenswerte Punkte in der Altstadt, am Marktplatz, das Schloss mit seinen Wittelsbachern Kurfürsten und den Freiherren und Grafen von Berckheim, runden diese Führung nach rund zweieinhalb Stunden ab.

Info: Sonntag, 21. September, Dauer etwa 2,5 Stunden, Treffpunkt: Rodensteiner Brunnen 14 Uhr, Ende im Schlosshof, Kosten: 6 pro Person, Nur mit Voranmeldung.

Die Führung kann ab 15 Personen gebucht werden. Buchbar über Stadt- und Tourismusmarketing Weinheim e.V. Telefon 06201-874450, E-Mail: info@weinheim-marketing.de.

Die Führung kann auch als Kinderführung für Schulklassen gekürzt und kindgerecht angeboten werden, Kosten: 4 Euro pro Person.“