Mittwoch, 20. September 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!
Neuer Einsatzwagen für die Feuerwehr

Ein Fahrzeug für alle Kleineinsätze

Print Friendly, PDF & Email
DSC_0799

Der neue Gerätewagen „Florian Weinheim 1/59“ kommt beispielsweise nach Unwettern zum Einsatz. Foto: Richard Meier

Weinheim, 16. Oktober 2013. (red/fw) Die Feuerwehr Weinheim hat ein neues Einsatzfahrzeug in den Dienst gestellt. Der Gerätewagen Unwetter ist das jüngste Fahrzeug bei der Freiwilligen Feuerwehr Weinheim. Stationiert ist es im Feuerwehrzentrum und hört auf den Funkrufname Florian Weinheim 1/59.

Information der Feuerwehr Weinheim:

„Das Fahrzeug ist ein Kleineinsatzfahrzeug und dient der Weinheimer Wehr für alle Arten von Kleineinsätzen wie zum Beispiel Einsätze die durch Unwetter verursacht werden.

Der Volkswagen T5 Bus ist mit seinem Allradgetriebe das Grundgerüst für dieses spezielle Fahrzeug. Der Motor ist ein 2.5 TDI mit 132 PS. Er hat Euro 4 in den Emissionsklassen. Den Aufbau bzw. Innenausbau übernahm die Firma Schäfer aus Oberderdingen. Das zulässige Gesamtgewicht liegt bei 3.200 kg. Im Inneren des Fahrzeuges wurden Sortimo-Regale installiert und eine entnehmbare Wanne für Gerätetransporte oder verschmutztes Material, wie benutzte Feuerwehrschläuche eingelassen.

In den Regalen befindet sich das passende Arbeitsmaterial, für alle Arten von Unwetter- und Kleineinsätzen. Zur Beladung gehört ein Wassersauger, eine leistungsstarke Tauchpumpe mit Zubehör, die in der Minute bis zu 400 Liter Wasser abpumpen kann, ein Stromerzeuger mit 3 KVA zum Betreiben der elektrischen Geräte, eine Motorkettensäge samt Schnittschutzkleidung und Helm, verschiedene Werkzeuge wie Brecheisen, Vorschlaghammer, Schaufel, Besen, Absperrmaterial, sowie Erste Hilfe Material.

Zum Ausleuchten der Einsatzstelle und für den Arbeitsbereich gehört neben der Integrierten Umfeldbeleuchtung ein mobiler Halogenstrahler zur Ausstattung des Gerätewagens. Im Einsatzfall rückt das Fahrzeug mit einer Mannschaftsstärke von zwei Einsatzkräften aus.

Um die komplette Abwicklung des Fahrzeuges hat sich der Stellvertretende Abteilungskommandant der Abteilung Stadt Rolf Tilger gekümmert. Er hat das Fahrzeug nicht nur geplant sondern auch teilweise den Innenausbau gemacht. Auch die Anbringung der typischen Fahrzeug-Außenbeklebung machte Tilger ehrenamtlich in seiner Freizeit.“

Über Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist für "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.