Montag, 15. Oktober 2018

Nach Verkehrsunfall in Rippenweier:

Fahrzeug in Vollbrand

Print Friendly, PDF & Email
KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Die Insassen konnten sich selbststÀndig aus dem Pkw befreien. Foto: Sven Hufnagel

 

Weinheim, 19. Dezember 2013. (red/fw) Vergangenen Mittwochabend geriet auf der L596 ein Fahrzeug nach einem Verkehrsunfall in Brand. Bei dem Unfall wurden zwei Personen leicht verletzt. Der 20-jĂ€hrige Fahrer und ein 19-jĂ€hriger Beifahrer konnten sich aus dem Auto befreien. WĂ€hrend der Löscharbeiten war die Odenwaldstraße halbseitig gesperrt. Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von ca. 17.000 Euro.

Information der Feuerwehr Weinheim:

„Die Feuerwehr Weinheim Abteilung Rippenweier, wurde am Mittwochabend gegen 20:45 Uhr auf die L596 zu einem Fahrzeugbrand gerufen.

Es stellte ich heraus, das ein Fahrzeug aus bisher ungeklĂ€rter Ursache auf der Odenwaldstraße in Richtung Ursenbach am Ortsausgang Rippenweier von der Fahrbahn abgekommen war und gegen einen BetonwasserbehĂ€lter geprallt war.

Das Fahrzeug fing nach dem Aufprall sofort Feuer und stand bis zum Eintreffen der Abteilung Rippenweier im Vollbrand. Die zwei Insassen konnten sich selbstÀndig aus dem Fahrzeug befreien und wurden durch die FeuerwehrsanitÀter der mit dazu alarmierten Feuerwehrabteilung Oberflockenbach bis zum Eintreffen des Rettungsdienst erstversorgt werden. Zur weiteren Behandlung wurden die beiden leicht verletzten Fahrzeuginsassen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Parallel dazu wurde das Fahrzeug von zwei Feuerwehrangehörigen unter Atemschutz gelöscht.

WĂ€hrend der Löscharbeiten und Unfallaufnahme musste die Odenwaldstraße halbseitig gesperrt werden.“

Die Polizei berichtet in einer ergÀnzenden Meldung, dass der Fahrer wohl zu schnell unterwegs war.

Über Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist fĂŒr "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.