Freitag, 26. Mai 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!
Jury kürt Gewinner des Bürger-Wettbewerbs

Drei Werbeslogans für die Stadt

Weinheim, 19. August 2014 (red/pm) Seit Anfang des Jahres suchte das Stadt- und Tourismusmarketing nach einem neuen Werbeslogan für die Stadt. In einem Wettbewerb sollten die Bürger/innen ihre Vorschläge einsenden. Nun hat die Jury drei Gewinner gekürt.

Mit ihren Werbesprüchen will das Stadt- und Tourismarketing neue Besucher anlocken. Maria Zimmermann, Christian Bögi, Helga Hammer, Hans-Joachim Schmitt (von Links). Foto: Stadt Weinheim

Mit ihren Werbesprüchen will das Stadt- und Tourismarketing neue Besucher anlocken. Maria Zimmermann, Christian Bögi, Helga Hammer, Hans-Joachim Schmitt (von Links). Foto: Stadt Weinheim

Information der Stadt Weinheim:

„Weinheim ist . . . „aufregend gemütlich“. In Weinheim gibt es unbestritten „Zwei Burgen – Tausend Möglichkeiten“, man kann es aber auch klopfen spüren: „Zwei Burgen, ein Herz“. Das sind die drei Werbesprüche, die das Stadt- und Tourismusmarketing in nächster Zeit oft einsetzen wird, um die Vorzüge Weinheims zu beschreiben. Diese kreativen Wortspiele sind das Ergebnis einer Aktion des Vereins für Stadt- und Tourismusmarketing, bei dem die Bürgerinnen und Bürger Weinheims aufgerufen waren, einen Slogan für ihre Heimatstadt zu entwickeln. Begleitet wurde diese Aktion von einer Gruppe Kreativwirtschaftler, also Marketing- und Werbeexperten aus der Stadt. Diese Gruppe fungierte beim Slogan-Wettbewerb auch als Jury.
Allerdings, schon früh im Rahmen des Wettbewerbs deutete sich an, dass Weinheim zu bunt und vielseitig ist, um alles in einem Slogan zu vereinen. „Wir haben festgestellt, dass Weinheim nicht in einen einzigen Slogan passt“, so erklärt City-Managerin Maria Zimmermann, „und haben uns für eine andere Variante entschieden“.
Zunächst, das Interesse der Weinheimerinnen und Weinheimer, ihre Heimatstadt zu beschreiben, war außerordentlich groß. Fast 600 Einsendungen gingen beim Stadt- und Tourismusmarketing ein. „Entsprechend war die Auswahl schwer“, so Maria Zimmermann.
Die Kreativgruppe traf eine Vorentscheidung, die Vorstandschaft des Stadt- und Tourismusmarketing kürte dann die ersten drei Werbesprüche, die nun offiziell eingesetzt werden können.
„Weinheim – aufregend gemütlich“ gefiel der Jury am besten. Der Spruch stammt von Hans-Joachim Schmitt, der im Langgewann in Lützelsachsen wohnt.Er arbeitet bei Wiley VCH und hat viel mit englischsprachigen Kollegen zu tun. „Der Begriff Gemütlichkeit ist immer ganz zentral, wenn es um Weinheim geht“, erklärte er jetzt bei einer kleinen Preisverleihung im Büro für Stadt- und Tourismusmarketing. Allerdings dürfe man die Gemütlichkeit Weinheim nicht falsch verstehen. „Ich finde es toll, was hier das ganze Jahr über passiert“, sagt er. So kam er auf den vermeintlichen Gegensatz: „Aufregend gemütlich“. Die Burgen als Wahrzeichen spielen bei den anderen beiden Sprüchen von Christian Bögi („Zwei Burgen – Tausend Möglichkeiten“) und bei Jutta Schmitt („Zwei Burgen – ein Herz“) die große Rolle. Helga Hammer nahm die Prämie anstelle ihrer Tochter entgegen. Alle drei Preisträger freuten sich, mit ihrer Idee zu „Marke Weinheim“ ein Stück beitragen zu können.“

Über Lydia Dartsch

Lydia Dartsch (31) hat erfolgreich ihr Volontariat beim Rheinneckarblog.de absolviert und arbeitet nun als Redakteurin. Die studierte Politikwissenschaftlerin und Anglistin liebt Kino, spielt Gitarre und sportelt gerne.