Samstag, 19. August 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!

Oberflockenbach: Dachstuhlbrand im Neubau mit hohem Sachschaden

Print Friendly, PDF & Email


Komplizierter Brand: Das Feuer breitete sich durch das DĂ€mmmaterial unter der Holzverkleidung aus.

Rhein-Neckar, 24. Juli 2011 (red/fw) Noch vor Fertigstellung eines Neubau im Weinheimer Stadtteil Oberflockenbach, wurde dieser durch einen Brand stark beschĂ€digt. Am Montagabend brach aus bisher ungeklĂ€rter Ursache im Neubaugebiet des Ortes in der Straße „Im Eichel“ der Brand aus. Viele Anwohner und Besucher der Kerwe wurden durch die gewaltige RauchsĂ€ule auf den Brand aufmerksam und alarmierten die Feuerwehr. Ersten SchĂ€tzungen der Polizei zufolge betrĂ€gt der Sachschaden rund 70.000 Euro.

Von Ralf Mittelbach

Gegen 18:00 Uhr wurden die Odenwaldabteilungen der Weinheimer Feuerwehr – Oberflockenbach, Rippenweier und Ritschweier per Funkmelder und Sirene alarmiert. Das Feuer war im Dachgeschoss auf dem Terrassenbereich ausgebrochen und hatte sich in die Holzverkleidung gefressen.

Durch die starke Hitzeentwicklung zersprangen die Scheiben im Dachgeschoss. Durch den schnellen Einsatz der Odenwaldfeuerwehren unter der Einsatzleitung von Christian Brunow und Stadtbrandmeister Reinhold Albrecht konnte ein Übergreifen der Flammen auf das restliche Wohnhaus verhindert werden.

UnterstĂŒtzt wurden die EinsatzkrĂ€fte durch Sonderfahrzeuge der Abteilung Stadt, die sich mit Einsatzleitwagen, Drehleiter, Löschfahrzeug und GerĂ€tewagen Atemschutz in die Löscharbeiten einbrachten. Kompliziert war der Brand, da sich das Feuer durch das DĂ€mmmaterial unter der Holzverkleidung ausbreitete.

Die weithin sichtbare RauchsÀule wurde auch von Kerwe-Besuchern bemerkt - viele Anrufe bei der Feuerwehr.

Dadurch mussten große FlĂ€chen der Verkleidung mit Einreishaken und KettensĂ€gen entfernt werden, um das Feuer endgĂŒltig zu löschen. Gegen 19:30 Uhr konnten die zur UnterstĂŒtzung angeforderten Abteilungen wieder einrĂŒcken.

Die Abteilung Oberflockenbach blieb weiter vor Ort, um mit der WĂ€rmebildkamera eine abschließende Brandnachschau durchzufĂŒhren. Neben Polizei und Feuerwehr war auch das Deutsche Rote Kreuz mit einem Rettungswagen zum Schutz der eingesetzten KrĂ€fte vor Ort.

Die Weinheimer Feuerwehr war mit 62 EinsatzkrÀften und 12 Fahrzeugen im Einsatz.

Fotos: local4u

[nggallery id=19]