Samstag, 19. August 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!
Mehrere Eins├Ątze in wenigen Stunden durch Unf├Ąlle nach Wintereinbruch

Weinheimer Feuerwehr mit Bergungen gefordert

Print Friendly, PDF & Email

Weinheim/Rhein-Neckar, 20. Dezember 2011. (red/fw) F├╝r die Feuerwehr Weinheim gab es heute jede Menge zu tun. Mehrmals mussten die Kameraden ausr├╝cken, um Fahrzeuge zu bergen und Unfallstellen abzusichern.

Von Ralf Mittelbach

Vermutlich waren viele Berufst├Ątige genauso ├╝berrascht wie die freiwilligen Feuerwehrangeh├Ârigen der Feuerwehr Weinheim Abteilung Stadt, als diese am Dienstagmorgen kurz nach 06:00 Uhr nach dem Alarm zu ihrem Auto kamen, um ins Feuerwehrzentrum zu fahren. Der f├╝r viele etwas unerwartete Schnee auf den Fahrzeugen, erschwerte nicht nur die Anfahrt ins Feuerwehrzentrum, sondern sorgte auch f├╝r Chaos auf den Stra├čen.

So musste die Wehr auf die A5 in Fahrtrichtung Frankfurt ausr├╝cken. Kurz vor der Anschlussstelle Hemsbach war ein portugiesischer Lastwagen ins Rutschen gekommen, drehte sich, landete im Stra├čengraben und riss sich dabei den Dieseltank auf.

Die Weinheimer Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und versuchte zun├Ąchst das gro├če Leck abzudichten, um eine weitere Ausbreitung des Diesels zu verhindern. In speziellen Schutzanz├╝gen mussten sich die Einsatzkr├Ąfte einen Zugang unter das Zugfahrzeug verschaffen um den Tank mit verschiedenen Materialien zu verschlie├čen.

Die Einsatzstelle wurde gro├čfl├Ąchig ausgeleuchtet und Auffangbeh├Ąlter an die Einsatzstelle gebracht, um den Kraftstoff aus dem Fahrzeug umzupumpen. Parallel dazu sicherte die Wehr den Brandschutz und k├╝mmerte sich um die Stra├čenverunreinigung, die der LKW w├Ąhrend seiner Schlitterpartie verursacht hatte.

Zun├Ąchst konnte der Verkehr ├╝ber eine Fahrspur weiterlaufen, bis der LKW zur Bergung bereit war. W├Ąhrend der Bergungsarbeiten, die durch die Weinheimer Feuerwehr unterst├╝tzt wurden, musste die A5 in Fahrtrichtung Frankfurt von 08:15 Uhr bis 08:45 Uhr voll gesperrt werden.

Noch w├Ąhrend des laufenden Einsatzes wurde die Wehr von den Kollegen des st├Ądtischen Bauhofs angefordert. Aufgrund des starken Schneefalls war ein R├Ąumfahrzeug in N├Ąchstenbach ins Rutschen gekommen und ebenfalls im Graben zum Stehen gekommen.

Die Feuerwehr unterst├╝tzte die st├Ądtischen Mitarbeiter mit einem R├╝stwagen und der Seilwinde und konnte das Fahrzeug nach einer halben Stunde bergen, so dass es seinen Dienst wieder aufnehmen konnte.

Ein weiterer Unfall ereignete sich am Weinheimer Kreuz. Hier war ein Autofahrer von der A659 kommend in Richtung Heidelberg abgebogen und in der Kurve ins Schleudern geraten und dadurch auf der Leitplanke zum stehen gekommen.

Verletzt wurde der Fahrer gl├╝cklicherweise nicht, so das Feuerwehr und Rettungsdienst nicht eingreifen mussten. Die Einsatzstelle wurde von der Autobahnpolizei ├╝bernommen und die Bergung durch ein Abschleppunternehmen organisiert.

Auch in der Viernheimer Stra├če war ein LKW bei einem Baumarkt in den Stra├čengraben gerutscht. Die Feuerwehr, die ihren Autobahneinsatz inzwischen beendet hatte, r├╝ckte erneut aus, um dem Fahrer zu helfen. Die Einsatzstelle wurde gesichert und die Bergung mit einem Abschleppunternehmen durchgef├╝hrt. Hier kam es zu keinen gr├Â├čeren Verkehrsbehinderungen.

Anmerkung der Redaktion: Ralf Mittelbach ist Feuerwehrmann und Pressewart der Feuerwehr Weinheim.

 

 

 

 

 


 


 


 


 


 


 

├ťber Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gr├╝ndungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Portr├Ąts und Reportagen oder macht investigative St├╝cke.