Freitag, 28. Juli 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!
Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Weinheim Abteilung Ritschweier

86 Stunden für die Bevölkerung im Einsatz

Print Friendly, PDF & Email

Weinheim, 21. Februar 2014. (red/fw) Zu der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Weinheim Abteilung Ritschweier konnte Abteilungskommandant Ralph Seiberling zahlreich die Angehörigen der Abteilung, sowie Gäste begrüßen.

Information der Feuerwehr Weinheim:

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Auf dem Bild von links: Jürgen Boldt, Christof Schäfer, Volker Jäger, Ralph Seiberling, Heinrich Weigold(hinten), Markus Scholl(hinten), Sven Ballas, Marcus Janke(hinten), Markus Drabant. Foto: Feuerwehr Weinheim

 

„Um der Versammlung beizuwohnen kamen der ehemalige Ortsvorsteher und Ehrenkommandant Norbert Kippenhahn sowie der amtierende Ortsvorsteher und Ehrenkommandant Alfred Paluszkiewicz sowie Vertreter des Ortschaftsrates und des Fördervereines der Feuerwehr.

Alfred Paluszkiewicz überbrachte auch die Grüße vom Oberbürgermeister Heiner Bernhard und vom Feuerwehrdezernenten Dr. Torsten Fetzner. Des Weiteren lobte er die Kameradschaft im Ortsteil und bedankte sich beim Kommando für die geleistete Arbeit.

Von Seiten der Feuerwehrführung nahmen der Geschäftsführer des Kreisfeuerwehrverbandes Sven Ballas und der stellvertretende Stadtbrandmeister Volker Jäger an der Versammlung teil. Jäger überbrachte die Grüße von Stadtbrandmeister Reinhold Albrecht, der leider nicht an der Versammlung teilnehmen konnte.

Drei Brandeinsätze und vier Technische Hilfeleistungen

Die Abteilung Ritschweier hatte zum Ende des Jahres 2013 einen Personalstand von 34 Feuerwehrangehörigen. Der Altersdurchschnitt liegt bei 58 Jahren, davon 19 in der Aktiven Mannschaft. Die Ehren- und Altersabteilung ist aktuell fünfzehn Mann stark. Die Einsatzabteilung musste im vergangenen Jahr zu drei Brandeinsätzen, vier Technischen Hilfeleistungen sowie zwei sonstige Einsätze ausrücken.

Bei diesen neun Einsätzen wurden 86 Stunden für die Bevölkerung im Einsatz geleistet. Um den guten Ausbildungsstand zu halten fanden im vergangenen Jahr 15 Übungen statt. Davon wurden zwei Übungen gemeinsam im Ausrückebereich 5 besucht. In den Übungen gab es auch einige schwierige Szenarien, beispielsweise musste eine Person unter einem Traktor mit den vorhandenen Geräten gerettet werden.

Aber auch Kreisweite Fortbildungen wurden besucht, so waren drei Kameraden zu der Führungskräftefortbildung bei der Berufsfeuerwehr Heidelberg. Jürgen Boldt und Markus Janke besuchten zudem den Grundlehrgang des Unterkreises Weinheim, Boldt zusätzlich noch den Funklehrgang.

Viele Aktionen im Jahr 2013

Zu Beginn des letzten Jahres konnten unter der Führung vom stellvertretenden Abteilungskommandanten Heinrich Weigold die Christbaum Aktion durchgeführt werden, aber noch weitere Aktionen waren über das ganze Jahr verteilt. Auch wurden mehrere Veranstaltungen der Nachbarwehren besucht. Die Ehren- und Altersabteilung haben einige Veranstaltungen im vergangenen Jahr besucht, hier wurde auch ein Ausflug an die Mosel unternommen und das Studio des Rhein-Neckar-Fernsehens besucht.

Der nächste Punkt auf der Tagesordnung waren die Wahlen für den Abteilungsausschuss, Kassenprüfer und Organisationsausschuss. Hierbei wurden für den Abteilungsausschuss folgende Personen gewählt: Heinrich Weigold, Markus Scholl, Markus Drabant, Sven Ballas, Christof Schäfer. Kassenprüfer für die nächsten zwei Jahre wurde Michael Weigold. Der Organisationsausschuss bekommt weitere Unterstützung vom Marcus Janke und Jürgen Boldt.

Den Punkt Beförderungen übernahm Volker Jäger, er konnte Marcus Janke und Jürgen Boldt zum Feuerwehrmann ernennen, zum Löschmeister wurde Christof Schäfer ernannt. Zum Schluss konnte Abteilungskommandant Seiberling noch folgende Kameraden für 100% Übungsbesuch danken: Sven Ballas, Jürgen Boldt, Bernd Nick, Markus Scholl, Ralph Seiberling, Heinrich Weigold, Christof Schäfer.“

Über Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist für "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.