Samstag, 20. Oktober 2018

Vereinbarung zwischen Rhein-Neckar-Kreis und dessen Kommunen

Kooperation zum Klimaschutz beschlossen

Print Friendly, PDF & Email

Weinheim-Gemeinderat-Schloss-Saal-Feature-002-20131120 (1 von 1)

Weinheim, 21. November 2013. (red/ld) Mit einer Enthaltung beschloss der Gemeinderat gestern die Kooperationsvereinbarung zwischen dem Rhein-Neckar-Kreis und den StĂ€dten ĂŒber eine abgestimmte Vorgehensweise beim Klimaschutz. Die dort aufgefĂŒhrten Pflichten der StĂ€dte sind in Weinheim bereits erfĂŒllt. Durch die Teilnahme an Arbeitssitzungen rechnet die Verwaltung mit einem höheren Arbeitsaufwand.

Ein von Bundesumweltministerium gefördertes Klimaschutzkonzept gibt es bereits. Auch die Fortschreibung der darin enthaltenen CO2-Bilanz ist bereits geplant. Damit seien die Pflichten seitens der Stadt bereits erfĂŒllt.

Der Landkreis hat der Verwaltung einen Entwurf einer Kooperationsvereinbarung zum Klimaschutz zur Beratung im Gemeinderat ĂŒbersandt. Darin werden als Oberziele formuliert, dass klimaschĂ€dliche Emissionen verringert werden sollen und dass der Kreis eine selbstĂ€ndige Stromversorgung aus erneuerbaren Energien erreichen will. Diese Ziele seien “aktiv im Rahmen ihrer jeweiligen Möglichkeiten zu fördern und zu unterstĂŒtzen”.

Neben dem Klimaschutzkonzept sollen Daten erhoben werden, die nötig sind, um eine CO2-Bilanz und einen Energie- und WĂ€rmeatlas zu erstellen. Erste Analysen sollen Anfang kommenden Jahres vorgestellt werden. Bis 2030 sollen die festgelegten Maßnahmen der Klimaschutzkonzepte entsprechend umgesetzt werden.

Über Lydia Dartsch

Lydia Dartsch (31) hat erfolgreich ihr Volontariat beim Rheinneckarblog.de absolviert und arbeitet nun als Redakteurin. Die studierte Politikwissenschaftlerin und Anglistin liebt Kino, spielt Gitarre und sportelt gerne.