Dienstag, 24. Oktober 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!
Höhere Zuschüsse für Kulturgemeinde

Mehr Geld für’s Theater

Print Friendly, PDF & Email

Weinheim, 20. November 2014. (red/ms) Die Theatergruppe Kulturgemeinde wird järhlich von der Stadt bezuschusst – in diesem mit 85.000 Euro. Doch das scheint nicht zu reichen, um den Fortbestand zu sichern: Der Gemeinderat beschloss bei zwei Gegenstimmen der Linken den Zuschuss auf 110.000 Euro zu erhöhen, um so die Liquidität der Kulturgemeinde zu gewährleisten. 

Von Minh Schredle

Bei der Kulturgemeinde wurde reduziert: Die Zuschüsse der Stadt wurden im Zeitraum zwischen 2011 bis 2013 von 100.000 Euro auf 85.000 Euro gesenkt. Seit 2010 finden nur noch 26 statt ursprünglich einmal 30 Vorstellungen statt. Doch laut der Verwaltung seien die erhofften Einsparungen ausgeblieben und jährliche Defizite im mittleren fünfstelligen Bereich erwirtschaftet worden.

Um die Liquidität der Kulturgemeinde nicht zu gefährden, sind nach Einschätzung des Gemeinderats jährliche Zuschüsse in Höhe von 110.000 Euro notwendig. Die Vorsitzende der Kulturgemeinde, Angelika Kessler-Hauß, sagte dazu:

Bisher konnten wir die Verluste, die auch teilweise auf den Rückgang der Abonennten insgesamt zurückzuführen sind, durch unsere Rücklagen auffangen. Für die Zukunft ist es jedoch in jedem Falle angebracht, wieder über einen erhöhten Zuschuss verfügen zu können, damit das Niveau des angebotenen Theater- und Musikprogramms weiter garantiert werden kann.

Bevor im Gemeinderat eine Entscheidung getroffen wurde, gab es Vorbereitungen im Kulturausschuss. Diskussionen und Wortmeldungen gab es keine, man ging direkt  zur Abstimmung über. Bis auf zwei Gegenstimmen der Linken stimmten alle Stadträte für den Antrag.

Über Minh Schredle

Minh Schredle (22) hat 2013 als Praktikant bei uns angefangen und war seitdem freier Mitarbeiter. Von Dezember 2014 bis August 2016 hat er volontiert. Ab September 2016 ist er freier Mitarbeiter bei uns.