Donnerstag, 16. August 2018

Pflasterarbeiten in Fußgängerzone früher fertig als geplant

Punktlandung in der Fußgängerzone

Print Friendly, PDF & Email
FGZ fast fertig

Die Rundum-Erneuerung der Weinheimer Fußgängerzone ist nun fast beendet. Foto: Stadt Weinheim

 

Weinheim, 21. Juni 2013. (red/pm) Die Pflasterarbeiten der Weinheimer Fußgängerzone werden früher fertig als geplant. Die Einweihung erfolgt am 12. und 13. Juli, inklusive Verkaufslanger Nacht und Pflastersteinfest.

Information der Stadt Weinheim:

„Es ist eine echte Punktlandung: Zeitplan und Kostenrahmen sind eingehalten, die Weinheimer Fußgängerzone mit nagelneuem Pflaster samt Tief- und Unterbau wird sogar ein paar Tage früher fertig als eigentlich geplant. Und auch andere Maßgaben der Baustelle konnten erfüllt werden. Einer zünftigen Einweihung steht jetzt nichts mehr im Wege, wie Weinheims Tiefbauamtsleuter Karl-Heinz Bernhardt gestern bestätigte.

Die Bauarbeiter der Firma Gärtner sind auf den letzten Metern, fast Zentimetern angelangt. Bis zum Wochenende ist die größte Weinheimer City-Verschönerungsmaßnahme der letzten Jahre und Jahrzehnte dann abgeschlossen. Seit 2009 – also jetzt im vierten Jahr – wird die Einkaufsmeile neu gebaut, erst wurden der Kanal und weitere Anschlüsse erneuert.

Kompletterneuerung der Weinheimer City

Dafür hat die Stadt rund 640.000 Euro investiert, dann wurde abschnittsweise das schicke Natursteinpflaster verlegt, mit neuer Beleuchtung und Ausstattung. Die 3.000 Quadratmeter Fläche haben rund 1,5 Millionen Euro gekostet. „Eine Kompletterneuerung“, sagt Bernhardt.

Dies alles wurde in Abschnitten geplant und erledigt, um den städtischen Haushalt aber auch die Nerven der Einzelhändler nicht übermäßig zu strapazieren. Der Tiefbauamtsleiter blickt zurück: „In den ganzen dreieinhalb Jahren ist es nie passiert, dass ein Geschäft einmal nicht erreichbar gewesen wäre, wenn auch manchmal Provisorien nötig waren.“ Bernhardt lobte jetzt auch seine Mitarbeiter Karl-Christian Gessner und Christian Wind, die fast täglich vor Ort waren, um den Baufortschritt zu begleiten.

Permanent sei das Fachamt mit den Anliegern im Gespräch gewesen, teilweise um auf individuelle Bedürfnisse einzugehen. Vor jedem Abschnitt wurde außerdem in einer Bürgerversammlung informiert. Mit Erfolg: „Das Vertrauen zur Stadtverwaltung ist im Zuge der Baumaßnahme gewachsen“, hat Bernhardt gespürt. Er betonte auch die konstruktive Zusammenarbeit mit dem Stadtverschönerungsverein und dem Verein „Lebendiges Weinheim“.

Vor allem der diesjährige Abschnitt vom Windeckplatz bis zur Grabengasse wurde wegen des langen Winters noch einmal zur Aufgabe. Aber die Firma Gärtner habe sich gut in die Baustelle eingearbeitet, das Fachamt selbst habe immer wieder Bauabläufe auf aktuelle Entwicklungen angepasst. Eine witterungsbedingte Verzögerung wurde schnell wieder eingeholt.

Weinheims City hat also Grund zum Feiern. Das wird auch getan. Das Büro für Stadt- und Tourismusmarketing und der Verein Lebendiges Weinheim organisieren zunächst am Freitag, 12. Juli, eine Verkaufslange Erlebnisnacht bis 23:00 Uhr mit vielen Aktionen und Attraktionen in der ganzen Innenstadt und am Samstag, 13. Juli, 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr feiert die Stadt auf dem Windeckplatz unter den Augen von Bas Gret und Vetter Philpp das „Pflastersteinfest“ mit Blick auf die komplett neue Fußgängerzone.“

Über Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist für "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.