Mittwoch, 20. September 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!
Tag der offenen T├╝r bei der Freiwilligen Feuerwehr

Einmal ein Held sein

Print Friendly, PDF & Email
DSC_2995

Die jungen Besucher konnten sich schon einmal als zuk├╝nftige Feuerwehrm├Ąnner ├╝ben. Foto: Svenja Fath

 

Weinheim, 22. Juli 2013. (red/pm) Vergangenen Sonntag war der Tag der offenen T├╝r bei der Freiwilligen Feuerwehr Weinheim Abteilung L├╝tzelsachsen-Hohensachsen. Die Besucher konnten in die Rolle eines Feuerwehrmannes schl├╝pfen und einen Feuerwehrkran bewundern. Auch die Kinder hatten ihren Spa├č: Sie konnten ihr Geschick unter Beweis stellen und sich auf einer H├╝pfburg austoben.

Information der Freiwilligen Feuerwehr Weinheim:

„Am vergangenen Sonntag ├Âffnete bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen die Freiwillige Feuerwehr Weinheim Abteilung L├╝tzelsachsen- Hohensachsen ihre Pforten f├╝r die Bev├Âlkerung.

Auch in diesem Jahr wurde den Besuchern wieder einiges geboten. In einem simulierten Brandraum konnte jeder Alltagsheld einmal in die Rolle eines Feuerwehrmannes schl├╝pfen und am eigenen Leib erfahren welche Belastungen und Schwierigkeiten die Brandsch├╝tzer im Innenangriff erwarten. Wer alle versteckten Gegenst├Ąnde in dem abgedunkelten und durch eine Nebelmaschine verrauchten Raum erfolgreich entdeckte, erhielt zur Belohnung f├╝r Mut und Tapferkeit ein erfrischendes Eis.

Ein weiteres Highlight stellte das ÔÇť├ťberraschungsfahrzeugÔÇť dar: Die Berufsfeuerwehr Mannheim pr├Ąsentierte ihren Feuerwehrkran. Der Kran, der bis zu einer maximalen H├Âhe von 42 Metern ausgefahren werden kann, r├╝ckt im gesamten Rhein-Neckar-Kreis, sowie der Vorderpfalz und S├╝dhessen zu mehr als 20 Eins├Ątzen pro Jahr aus. Hauptaufgaben sind hierbei zum Beispiel das Bergen verungl├╝ckter Fahrzeuge bei schweren Verkehrsunf├Ąllen, die Brandbek├Ąmpfung bei Gro├čbr├Ąnden oder die Personenrettung zur Unterst├╝tzung des Rettungsdienstes. Dabei k├Ânnen Lasten bis zu 40 Tonnen gehoben werden.

Spa├č f├╝r die Kinder

Auch die kleinen Besucher kamen an diesem besonderen Feuerwehrtag nicht zu kurz. Neben einer Spielstra├če, bei der jeder ÔÇ×heranwachsende FeuerwehrmannÔÇť sein Geschick unter Beweis stellen konnte, gab es auch eine gro├če H├╝pfburg mit viel Platz zum Toben. Und auch das Kinderschminken durfte nat├╝rlich nicht fehlen. Eine Fahrt im Feuerwehrauto lie├č die Kinderherzen h├Âher schlagen.

F├╝r das leibliche Wohl der Besucher war selbstverst├Ąndlich ebenfalls bestens gesorgt. Mit kulinarischen K├Âstlichkeiten vom Grill, sowie Erbseneintopf aus der Feldk├╝che, Waffeln, Kuchen und Eis war f├╝r jeden Geschmack etwas geboten.

Unter den Ehreng├Ąsten befand sich 1. B├╝rgermeister und Feuerwehrdezernent Dr. Torsten Fetzner, Stadtbrandmeister Reinhold Albrecht, die Hohensachsener Ortsvorsteherin Monika Springer und die L├╝tzelsachsener Ortsvorsteherin Doris Falter. Des Weiteren durften die Blaur├Âcke den Bundestagsabgeordneten der CDU Dr. Karl A. Lamers begr├╝├čen.“

├ťber Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist f├╝r "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.