Donnerstag, 22. Juni 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!

Kinderfeuerwehr wird „flügge“

Guten Tag!

Weinheim , 23. Dezember 2010. Ab sofort gibt es eine Kinderfeuerwehr in Weinheim – immerhin 32 Kinder ab 6 Jahren sind dafür schon angemeldet. Die Feuerwehr hofft, durch die frühe Förderung auf regen Nachwuchs für die erwachsene Feuerwehr.

Von Ralf Mittelbach

Im Oktober 2008 startete der Förderverein der Feuerwehr Weinheim Abteilung Sulzbach das Projekt „Zukunft“. Die Sulzbacher Jugendfeuerwehr hatte damals das Problem, das im Ort immer weniger Jugendliche zur Feuerwehr kamen.

Daher waren sich die Brandschützer einig, diesem Trend entgegen zu wirken und wollten eine Kinderfeuerwehr gründen. Denn bei der Jugendfeuerwehr kann man erst mit 10 Jahren einsteigen, bei der Kinderfeuerwehr ist dies aber schon mit 6 Jahren möglich.

Die Kinderfeuerwehr ist nun Teil der Feuerwehr Weinheim. Bild: RM

Die Idee war da, Feuerwehrkameraden bereit die Betreuung der Kinderfeuerwehr zu übernehmen, aber das Feuerwehrgesetz und die Feuerwehrsatzung noch nicht geändert. Daher suchte man nach einer Lösung, die nach Gesprächen mit Abteilungskommandant Karsten Fath, Stadtbrandmeister Reinhold Albrecht und Vereinsvorsitzende Elke Knapp gefunden wurde.

So übernahm der Förderverein die Patenschaft für das Projekt und die Versicherung der Kinder. Nachdem der Versicherungsschutz und die Rahmenbedingungen geklärt waren, startet die Kinderfeuerwehr mit 24 Kindern zwischen 6 und 9 Jahren. Ein Erfolg, mit dem damals niemand, nicht einmal die Leiter der neugegründeten Kinderfeuerwehr Claudia Fath, Florentine Zimmermann und Andreas Maslack gerechnet hätten.

Schnell integrierte sich die Kinderfeuerwehr Sulzbach in der Wehr und so konnten auch bereits die ersten in die Jugendfeuerwehr wechseln. Während sich der Förderverein um die Kinderfeuerwehr kümmerte und nach einer Bewerbung bei „Wir tun was“ eine Initiative der Freudenberg Stiftung Übungsuniformen beschaffen konnte, war auch die Weinheimer Feuerwehr nicht untätig.

Und so konnte nach der Änderung des Feuerwehrgesetz Baden Württemberg auch die Satzung der Feuerwehr Weinheim geändert werden. Hier wurde dann die bisherige Grauzone geschlossen und die Kinderfeuerwehr als Abteilung aufgenommen sowie das Eintrittsalter der Mitglieder auf 6 Jahre gesenkt.

Damit stand einer Eingliederung der Kinderfeuerwehr in die Weinheimer Feuerwehr nichts mehr im Weg. Somit ist die Kinderfeuerwehr flügge geworden und kann das Nest verlassen.

Dieser Tage fand nun die offizielle Übergabe anlässlich der Weihnachtsfeier statt und so konnte die Leiterin der Kinderfeuerwehr Claudia Fath, Stadtjugendfeuerwehrwart Markus Schäfer insgesamt 32 Anmeldungen übergeben.

Stadtbrandmeister Reinhold Albrecht und Abteilungskommandant Karsten Fath, dankten dem Förderverein Sulzbach mit ihrer Vorsitzenden Elke Knapp für die Starthilfe.

Auch Markus Schäfer freute sich darüber, dass die Abteilung Sulzbach diesen Schritt wagte, denn immerhin ist die Kinderfeuerwehr innerhalb Weinheims und den umliegenden Städten und Gemeinden des Rhein Neckar Kreis die erste und einzige

Nachdem die Kinderfeuerwehr und die Jugendfeuerwehr Sulzbach nun zusammen 45 Mitglieder haben, braucht man sich über die Retter von Morgen im Ortsteil Sulzbach keine Sorgen machen.

Anmerkung der Redaktion:
Ralf Mittelbach ist Pressewart der Feuerwehr Weinheim.