Freitag, 17. August 2018

So bleibt die Partnerschaft immer jung

Print Friendly, PDF & Email


Guten Tag!

Weinheim, 23. Juli 2011. (red/pm) Jugendliche aus der israelischen Partnerstadt Ramat Gan sind zurzeit in Weinheim zu Besuch. OberbĂŒrgermeister Heiner Bernhard empfing gestern die israelischen GĂ€ste im Großen Sitzungssaal des Rathauses.

Information der Stadt Weinheim:

Jugendliche aus der israelischen Partnerstadt Ramat Gan zu Besuch in Weinheim.

„Er ist ein wichtiges Kapitel VölkerverstĂ€ndigung und ein Jungbrunnen fĂŒr die StĂ€dtepartnerschaft: Der regelmĂ€ĂŸige Austausch von Jugendlichen aus Weinheim und der israelischen Partnerstadt Ramat Gan. Im Moment hĂ€lt sich wieder einmal eine Gruppe von Jugendlichen in Weinheim auf, der Stadtjugendring organisiert wie immer den Aufenthalt, der außerdem eng von den beiden Weinheimer Gymnasien begleitet wird.

OberbĂŒrgermeister Heiner Bernhard empfing die israelischen GĂ€ste im Großen Sitzungssaal des Rathauses ebenso wie ihre Weinheimer Gastgeber sowie die LehrkrĂ€fte Joachim Gund vom Werner Heisenberg-Gymnasium und Cordula Groß von der Dietrich-Bonhoeffer-Schule, ebenso wie die diesjĂ€hrigen Betreuer Wolfram Loesch, Susanne Mußmann und Lisa Bauer.

Es war ein ergreifender Moment, als ein junger Gast aus Israel das Wort ergriff und sich fĂŒr die herzliche Aufnahme in Weinheim bedankte.

Zwei Woche lang wohnen die Jugendlichen aus Ramat Gan in Weinheimer Gastfamilien.

In seiner BegrĂŒĂŸung erinnerte der OB an die UrsprĂŒnge der Begegnungen zwischen Ramat Gan und Weinheim, die in den 80er Jahren liegen.

Seit 1986 gibt es offizielle Jugendbegegnungen zwischen den beiden StĂ€dten. In diesen 25 Jahren lernten sich bei ĂŒber 40 gegenseitigen Besuchen etwa 850 Jugendliche kennen. Damit gehört Weinheim bundesweit zu den engagiertesten Kommunen beim Thema deutsch-israelische VölkerverstĂ€ndigung, wie auch Wolfgang Metzeltin als Vorsitzender des Stadtjugendrings bestĂ€tigte.

Die Begegnungen waren auch die Keimzelle fĂŒr die offizielle StĂ€dtepartnerschaft, die seit 1999 besteht. Auch der Freundeskreis Ramat Gan unterstĂŒtzt den Austausch.

Der Stadtjugendring organisiert den Aufenthalt, sucht und findet jeweils die Mischung zwischen Gedenken, historischer Aufarbeitung und VergnĂŒgen. Auch diesmal steht ein Besuch im ehemaligen Konzentrationslager Natzweiler-Struthof bei Straßburg mit anschließendem GesprĂ€ch auf dem Programm, ebenso wie Besuche in Heidelberg, Worms oder des Europaparks in Rust.“

Einen schönen Tag wĂŒnscht
Das weinheimblog