Dienstag, 12. Dezember 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!
Schwerer Unfall auf der B5 fordert Feuerwehren

Lkw-Fahrer stirbt nach Auffahrunfall

Print Friendly, PDF & Email

B5/Rhein-Neckar, 24. Juni 2014. (red/pm) Vergangenen Montagnachmittag erlag ein Lkw-Fahrer auf der B5 nach einem schweren Auffahrunfall seinen Verletzungen. Ein weiterer Lkw-Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Die Autobahn musste bis zum Abend komplett gesperrt werden.

Verkehrsunfall, Verkehr, Lkw

Bei dem Verkehrsunfall auf der B5 kam ein Lkw-Fahrer ums Leben. Foto: Feuerwehr Weinheim

Information der Feuerwehr Weinheim:

„Am Montagnachmittag kurz vor 15:30 Uhr wurde die Einsatzabteilung der Feuerwehr Weinheim Abteilung Stadt zu einem schweren Verkehrsunfall auf die B5 gerufen. Zwischen der Anschlussstelle Heppenheim und Hemsbach ist ein Lkw in ein Stauende aufgefahren.

Insgesamt schob er zwei weitere Lkw aufeinander. Der Lkw-Fahrer der aufgefahren ist, wurde so stark eingeklemmt, dass er noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag. Der Fahrer des mittleren Lkws wurde beim Aufprall ebenfalls eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden.

Die Feuerwehr Weinheim unterst√ľtzt die Feuerwehr Heppenheim mit dem Rettungszylinder bei der komplizierten Bergung des Unfallopfers. Zus√§tzlich wurde die Rettung des leichtverletzten LKW-Fahrers durch Technisches Ger√§t und Personal unterst√ľtzt.

Vom R√ľstwagen und vom Hilfeleistungsfahrzeug der Wehr, wurde der mobile Sichtschutz aufgebaut um die Opfer vor den neugierigen Blicken der beteiligten Stau-Teilnehmer zu sch√ľtzen.

Die Feuerwehr Weinheim war gemeinsam mit der Feuerwehr Heppenheim und der Feuerwehr Hemsbach an der Einsatzstelle. Die Autobahn musste noch bis zum Abend, bedingt durch die Bergung der Fahrzeuge, in der Unfallrichtung komplett gesperrt werden.“

√úber Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist f√ľr "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.