Dienstag, 22. August 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!

Tourismusservice „die bergstrasse“ bringt Einkaufsführer heraus

Print Friendly, PDF & Email

Bernhard Schwab und Maria Zimmermann wissen Bescheid. Die beiden obersten Touristiker der Ferienstraße Bergstraße kennen die Synergieeffekte zwischen Tourismus und Stadtmarketing sehr gut.

Guten Tag!

Weinheim, 24. Februar 2011. (pm) Entlang der Bergstrasse gibt es viele „Shopping-Möglichkeiten“ – wie, wo und wann man was erwerben kann, soll ein Einkaufsführer des Tourismusservice aufzeigen.

Von Roland Kern

Deshalb wissen die beiden Vorstände des Tourismusservice „die bergstrasse“ auch ganz genau: Am besten und vor allem am liebsten kauft man (eher noch frau) während eines Ausflugs oder eines Kurzurlaubs. Shoppen, wenn-€™s am schönsten ist – unter diesem Motto hat die „bergstrasse“ jetzt ein Faltblatt mit den verkaufsoffenen Sonntagen und verkaufslangen Nächten zwischen Darmstadt und Heidelberg für 2011 herausgegeben.

„Der Tagestourismus an der Bergstraße ist ein erheblicher Wirtschaftsfaktor, dem wir mit diesem Flyer ein Stück Rechnung tragen wollen“, erklärt Bernhard Schwab, der aus Heppenheim stammt, wo es zum Beispiel am 18. Juni eine mediterrane Einkaufsnacht gibt. Schwab: „Tourismus und Einkaufen ergänzen sich hervorragend, über 50 Prozent der Einnahmen, die Tagestouristen vor Ort ausgeben, fließen in den örtlichen Einzelhandel.“

Im März beginnen die Aktionen mit verkaufsoffenen Sonntagen zu den Frühlingsfesten. Beim Mathaisemarkt in Schriesheim zum Beispiel öffnen die Geschäfte ihre Türen am 13. März zum traditionellen Umzug durch die Stadt. Daran erkennt man, wie sehr die Bergstraße in die regionalen Traditionen eingebunden ist. Denn schon im Mittelalter kamen an diesem Sonntag die Bauern aus dem Odenwald hinunter zur bereits deutlich wärmeren Bergstraße, um sich nach dem harten Winter wieder mit Lebensmitteln einzudecken.

Dann gibt es so blühende Shopping-Events wie den „Darmstädter Frühling“ (17. April), den „Weinheimer Pfänzeltag“ (27.3.) oder den Bensheimer Blütensonntag (8. Mai) im Rahmen des Bergsträßer Weinfrühlings.

Im Sommer sind gleich einige Volksfeste von verkaufsoffenen Nächten begleitet. Ob Herbstfest, Halloween oder Weihnachtsmärkte: „Es mangelt nicht an attraktiven Angeboten, an ausgefallenem Rahmenprogramm und an außergewöhnlichen Zeiten“, findet Maria Zimmermann. Und Bernhard Schwab spannt wieder den Bogen zwischen Tourismus , Wirtschaftsförderung und Standortmarketing. „Wir sind davon überzeugt“, bekräftigt er, „dass nur ein Netzwerk von Gruppierungen des Facheinzelhandels die Anforderungen der Zukunft meistern kann.“

Info: Der neue Einkaufsführer für besondere Shopping-Events an der Bergstraße liegt ab sofort an allen Tourist-Informationen entlang der Bergstraße aus. Er steht außerdem zum download auf www.diebergstrasse.de bereit.

Anmerkung der Redaktion:
Roland Kern ist Journalist und Pressesprecher der Stadt Weinheim