Dienstag, 12. Dezember 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!
Brandschutztipps für den Haushalt

Der kleine Feuerlöscher kann Leben retten

Print Friendly, PDF & Email

Weinheim, 25. September 2013. (red/fw) Auf was muss man beim Kauf eines Brandschutzhelfers achten? Was muss ich machen, damit mein Feuerlöscher funktionstüchtig bleibt? Wann sollte ich ihn darauf prüfen? Diese und mehr Fragen beantwortet die Feuerwehr Weinheim am 28. September im Feuerwehrhaus in Oberflockenbach.

Information der Feuerwehr Weinheim:

„Immer wieder haben Bau und Einkaufsmärkte Feuerlöscher im Angebot. Schnell entscheidet man sich für den kleinen Brandschutzhelfer im Haushalt ohne zu wissen, auf was man beim Kauf zu achten hat. Mit dem Kauf allein ist es auch nicht getan, damit der Feuerlöscher funktionstüchtig bleibt, sind regelmäßige technische Überprüfungen notwendig damit er im Ernstfall funktioniert.

fw_wh_oberflockenbach

Nützliche Tipps im Umgang mit Brandschutz in den eigenen vier Wänden gibt die Feuerwehr Weinheim am 28. September in Oberflockenbach.

Im privaten Bereich sollte im Regelfalle alle 2 Jahre die Feuerlöscher Prüfung durchgeführt werden. Sie ist allerdings nicht vorgeschrieben, sollte aber dennoch genutzt werden, damit der Feuerlöscher bei einem Brand auch funktioniert. Im betrieblichen Bereich muss der Feuerlöscher alle 2 Jahre geprüft werden.

Daher bietet der Förderverein der Feuerwehr Weinheim Abteilung Oberflockenbach, am Samstag den 28. September in der Zeit zwischen 10:00 und 15:00 Uhr, die Prüfung im Feuerwehrhaus in der Großsachsener Straße an. Geprüft werden Feuerlöscher aller Art. Pro Prüfung ist mit Kosten ab 20 Euro zu rechnen. Außerdem findet um 10:30 Uhr ein Fachvortrag zum Thema Brandschutz im Haushalt mit dem Schwerpunkt „Richtiger Umgang mit Feuerlöschern“ statt. Für das leibliche Wohl ist durch die Mitglieder des Fördervereins bestens gesorgt.“

Über Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist für "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.

  • Woinemer

    Sorry aber für die € 20 „Überprüfungs-Gebühr“ wäre doch eher eine Löschdecke oder eine Feuerpatsche * angesagt, oder ?