Freitag, 28. Juli 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!
Straßenausbau in der City pünktlich beendet

Am „Babopark“ rollt es wieder

Print Friendly, PDF & Email
Bender fertig

Die Bauarbeiten in der Dr.Bender-Straße sind beendet. Foto: Stadt Weinheim

 

Weinheim, 27. September 2013. (red/pm) Der Straßenausbau in der City wird fristgerecht am 27. September beendet. Dann ist der Kreuzungsbereich in der Ehretstraße – Moltkestraße – Dr.Bender-Straße endlich wieder frei für den Straßenverkehr.

Information der Stadt Weinheim:

„Ein wesentlicher Verkehrsknoten in der Weinheimer City ist jetzt gelöst. Am Freitag (27. September) gibt das Tiefbauamt fristgerecht den Kreuzungsbereich Ehretstraße – Moltkestraße – Dr.Bender-Straße für den Straßenverkehr frei. Die Maßnahme, die den Innenstadtverkehr klarer regelt als zuvor und die Straßen außerdem für die neuen Buslinien ertüchtigt hat, wurde wieder einmal zur Punktlandung: Im April hatte es angefangen. „Im September wollten wir fertig sein und wir sind im September fertig geworden“, freute sich jetzt Weinheims Tiefbauamtsleiter Karl-Heinz Bernhardt. Die Maßnahme ist umfassend, weil es nicht nur um den reinen Straßenbau ging.

Neu hergestellt wurden die Straßenbeleuchtung, Parkbuchten, Bushaltepunkte, eine neue Mauer hin zum „Babopark“ und neue Gehwege mit hohen Bordsteinen, die den Schulweg zur Pestalozzi-Grundschule sicherer machen sollen. Die neuen Buslinien werden dort ab 30. März die Innenstadt anfahren, wie es von den Busunternehmen gewünscht worden ist.

Deshalb wurden bislang auch noch keine Wartehäuschen installiert. Im Moment läuft die Ausschreibung, erklärt Bernhardt. Alle Vorkehrungen seien aber bereits getroffen. Die Baumpflanzungen in der Moltkestraße werden im Oktober nachgeholt. Auch die Kosten hatte das Amt im Griff. 600.000 Euro waren im Haushalt veranschlagt – und werden eingehalten.

Die Moltkestraße wird nun dauerhaft nur „nach unten“ in Richtung Albert-Ludwig-Grimm-Straße als Einbahnstraße befahrbar sein, die Bender-Straße aber in beide Richtungen. Mittelfristig wird die Ehretstraße „von unten“, also von der Bahnhofstraße aus, Einbahnstraße werden. Das ist auch mit den Anwohnern und dem Verein „Lebendiges Weinheim“ abgesprochen.

Allerdings werden die Stadtwerke die Zeit vor dem Winter zunächst nutzen, um in der Ehretstraße Hausanschlüsse zu erneuern. Diese Straße wird deshalb ab 7. Oktober nochmals für rund vier Wochen für den Durchfahrtsverkehr gesperrt. Deshalb seien einige Asphaltstellen im Kreuzungsbereich und in der Ehretstraße im Moment auch nur mit einer provisorischen Straßendecke geschlossen, so die Auskunft im Tiefbauamt.“

Über Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist für "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.