Freitag, 14. Dezember 2018

Bürgermeister Just ist „not amused“ über Bauplatzpreis-Diskussion

Print Friendly, PDF & Email


Guten Tag!

Hirschberg, 28. Februar 2011. Bei der „Eröffnung“ des Baugebiets „Sterzwinkel“ fand Bürgermeister Manuel Just noch ein paar Worte in Richtung Weinheim – die Debatte über die „höheren Preise“ im Sterzwinkel gegenüber denen in „Lützelsachsen Ebene“ habe „gute Gründe“.

Von Hardy Prothmann

Wer Bürgermeister Manuel Just ein wenig kennt, weiß, dass der Mann ein sportliches Gemüt hat.

Die Diskussion der vergangenen Tage über die „höhere Attraktivität“ des Baugebiets „Lützelsachsen Eben“ in Weinheim gegenüber dem „Sterzwinkel“ in Hirschberg wurde vor allem durch die „Weinheimer Nachrichten“ vorangetrieben – befeuert durch „Zitate“ aus dem Weinheimer Rathaus.

Das scheint Herrn Just nicht gerade geärgert, aber doch ein wenig herausgefordert zu haben. Und Herausforderungen nimmt der dynamische Jungbürgermeister an.

Bürgermeister Just wendete sich zu Eröffnung des Sterzwinkels an die Besucher, darunter Familien, die hier Bauplätze erworben haben, um ein paar deutliche Worte zu finden. „Nicht als Kampfansage“, wie er sagte: „Viele haben darauf hingewiesen, dass in Weinheim deutlich günstigere Baupreise angeboten werden als im Sterzwinkel. Als Bürgermeister bin ich selbstbewusst genug, um zu sagen, das hat auch seinen Grund.“

Die Gründe nennt Herr Just in unserer Videodokumentation: