Dienstag, 22. August 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!

Diese Woche: Tipps und Termine

Print Friendly, PDF & Email

Guten Tag!

Tipps und Termine f├╝r den 28. M├Ąrz bis 3. April 2011. Jeden Montag erscheinen unsere Veranstaltungstipps f├╝r die laufende Woche. Die Redaktion nimmt gerne weitere Termine und Anregungen auf. Die Kontaktm├Âglichkeiten finden Sie am Ende der Seite.

Mehr Termine finden Sie ins unseren Kalendern f├╝r Heddesheim, Hirschberg, Ladenburg, Weinheim und Rhein-Neckar.

*****

Dienstag, 29. M├Ąrz, 15 Uhr, Stadthalle

Szenenfoto.

Weinheim. Das Theaterm├Ąrchen „Das tapfere Schneiderlein“ nach den Br├╝dern Grimm wird in der Stadthalle gezeigt. Es ist ein St├╝ck ├╝ber die Kraft von Witz und Verstand und den Glauben an sich selbst.

Alarm! Ein Held muss her. Der Garten des K├Ânigs wird von Riesen bedroht. Da kommt Schneider Felix gerade recht, 7 auf einen Streich steht auf seinem G├╝rtel. Dass es nur Fliegen auf dem Musbrot waren, wei├č niemand. Nun muss sich der Schneider als Held beweisen!
Wird er das t├╝ckische Einhorn, die singenden Riesen Zack und Bumm und das gef├Ąhrliche Wildschwein besiegen? Der Schlosskanzler ist misstrauisch, die K├Ânigstochter lacht ihn aus. Wie gut, dass die kluge Musmarte ihm zur Seite steht …
Schauspiel, Maskenspiel, gro├čer Kost├╝mzauber, Musik und Lieder: Ein fr├Âhlich-poetisches Schneiderm├Ąrchen f├╝r die ganze Familie!
F├╝r seine fabelhafte Theaterarbeit wurde das theater mimikri von der INTHEGA mit dem erstmals vergebenen Kinder- und Jugendtheaterpreis im Jahr 2009 ausgezeichnet.
Das ├╝beraus engagierte Ensemble geht mit gro├čer Lust und Begeisterung am eigenen Tun an jede neue Inszenierung – ob die handelnden Personen auf, vor oder hinter der B├╝hne stehen.

Ort: Birkenauertalstra├če 1, Weinheim.

Karten: Gesch├Ąftsstelle der Kulturgemeinde Weinheim, Telefon: 06201/12282, eMail: theater@kulturgemeinde.de. Die Karten kosten f├╝rs Kindertheater zwischen 7,50 und 10 Euro.

├ľffnungszeiten: Montag bis Freitag, 9-12 und 15-18 Uhr, an Vorstellungstagen 9-12 und 18-19 Uhr. Die Tageskasse ist jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn ge├Âffnet. Dort erfolgt nur der Verkauf zur jeweiligen Vorstellung. Freier Verkauf.

*****

Freitag, 1. April, ab 14 Uhr, Gemeindeb├╝cherei Heddesheim

Heddesheim. Die Gemeindeb├╝cherei hat am 1. April eine ganz besondere ├ťberraschung auf Lager. Die Auswahl der B├╝cher f├Ąllt oft so schwer und deshalb ├╝bernimmt diesmal die B├╝cherei die Buchauswahl. F├╝r die Besucher und Leser stehen „Wundert├╝ten“ mit einer Medienauswahl bereit, die keine W├╝nsche offen l├Ąsst.

Dazu gibt es Kaffee und selbstgebackene Waffeln.

Ort: Unterdorfstr. 2, Heddesheim.

 

*****

Freitag, 1. April, 19 Uhr, Wachenburg

Krimidinner auf der Wachenburg.

Weinheim. Krimidinner – Teil 1 – auf der Wachenburg: Ein Leichenschmaus.

Willkommen zur Testamentser├Âffnung! Anl├Ąsslich der Trauerfeier f├╝r den wohlhabenden Schlossbesitzer Lord Ashtonburry finden sich Verwandte und Anverwandte auf dem Stammsitz der Familie Ashtonburry ein. Lady Asthonburry, die trauernde Witwe, begr├╝├čt die geladenen G├Ąste im Speisesaal von Schloss Darkwood, einem altehrw├╝rdigen Herrenhaus in Schottland, zum Leichenschmaus und zur Testamentser├Âffnung.

Was sich im Verlauf des delikaten 4-G├Ąnge-Men├╝s abspielt, l├Ąsst mysteri├Âse Verwicklungen erahnen. Sollten sie einem der Angeh├Ârigen zum Verh├Ąngnis werden? Starb der Lord wirklich eines nat├╝rlichen Todes oder stolperte er ├╝ber seinen raffs├╝chtigen Neffen, seine uneheliche Tochter oder hat vielleicht Lady Ashtonburry etwas zu verbergen?
Die Ermittlungen in dem Fall f├Ârdern lang geh├╝tete Familiengeheimnisse und Intrigen ans Licht und gipfeln in gegenseitigen Verd├Ąchtigungen.
Wen hat der Lord in seinem Testament beg├╝nstigt und wer wird leer ausgehen?

Informationen: www.krimidinnner.de oder telefonisch unter 0201-95 97 130. Platzreservierung telefonisch 06201-12173 oder per e-mail: info@wachenburg.de reservieren.

Ort: Auf der Wachenburg, Weinheim.

*****

Freitag, 1. April, 20 Uhr, Evangelische Stadtkirche

Das Atos-Trio.

Weinheim. Das „Atos-Trio“ tritt mit St├╝cken von Dvor├â┬ík, Rachmaninov, Beethoven in der Evangelischen Stadtkirche auf.
Veranstalter ist der Kammermusikverein. Das Trio besteht aus: Annette von Hehn an der Violine, Stefan Heinemeyer am Violoncello und Thomas Hoppe am Klavier.

Das erst 2003 gegr├╝ndete Atos Trio ist eines der ganz wenigen deutschen Kammermusikensembles, die weltweit die gro├čen Konzertreihen erobern. Mit zahlreichen Preisen und Ehrungen ausgezeichnet, spielt es heute weltweit mehr als 50 Konzerte pro Jahr in den renommiertesten Musikzentren der Welt. In den Saisons 2010/11 und 2011/12 geh├Ârt das Atos Trio au├čerdem zu den BBC New Generation Artists. OPHELIAS PR wurde mit der Pressearbeit beauftragt.

Ort: Hauptstra├če 125, Weinheim.

*****

Anzeige

kaffeeehaus

*****

Samstag, 2. April, 20 Uhr, Alte Druckerei

Der Heidelberger Hardchor.

Weinheim. Unter dem Motto „Immer das Gleiche –
20 Jahre Mitgliederschmerzen“ tritt der Heidelberger HardChor auf der Kulturb├╝hne in der Alten Druckerei auf.

Der HardChor, ein m├Ąnnlicher Klangk├Ârper mit Sangeskunst und kabarettistischem Wortwitz. Seit nunmehr zwanzig Jahren haben sie bundesweit das Publikum begeistert – mit einer gelungenen Mischung aus Gesang, Gesang und Gesang. Die 18 S├Ąnger pr├Ąsentieren Lieder und Arrangements von Bentgens bis Pigor, von den King-┬┤s Singers bis Queen und Peter Gabriel.

Eintritt: 17 Euro, ├ľffnungszeiten Kartenshop:
Mo-Fr: 8-18 Uhr, Sa: 9-12 Uhr.

Ort: Friedrichstra├če 24, Weinheim.

*****

Ostermarkt im B├╝rgerhaus.

Sonntag, 3. April, ab 10 Uhr, B├╝rgerhaus

Heddesheim. Dekoratives zum Schm├╝cken und Verschenken kann man auf dem Heddesheimer Ostermarkt am Sonntag, den 3. April, im B├╝rgerhaus erstehen.

Der Ostermarkt mit Kunsthandwerk rund um das Osterfest wird von dem Heimat- und Traditionsverein veranstaltet.

Im Pflug gibt es Kaffee und selbst gebackenen Kuchen.

Ort: Unterdorfstra├če 2, Heddesheim.

Der Eintritt ist frei.

*****

Sonntag, 3. April, 18 Uhr, Majer’s Weinscheuer

Romantischer Fr├╝hlingsabend in Majer’s Weinscheuer.

Schriesheim. Der K├Ânig-Bansah-F├Ârderverein e.V. pr├Ąsentiert zu Gunsten der „Mannheimer Schule“ in Hohoe Ghana: „Ein romantischer Fr├╝hlingsabend“ in Majer’s Weinscheuer.

Internationale Melodien mit Stefan Krznaric, Violine, Yaeko Szcepaniak, Piano, Horst Weber, Klarinette und Tibor Vig, E-Bass.

Sinnliche Kl├Ąnge kombiniert mit einem Hauch von Wiener Gelassenheit und ungarischer Leidenschaft. Ihre musikalische Vielf├Ąltigkeit haben sich die K├╝nstler w├Ąhrend ihrer zahlreichen Konzertreisen in Europa und Fernost angeeignet. Das verspricht einen entspannten und au├čergew├Âhnlichen Abend in einer gem├╝tlichen Atmosph├Ąre.

Ort: Bismarckstr. 40, Schriesheim.

Eintritt: 15,00 Euro, Abendkasse 18,00 Euro, VVK: Majer’s Weinscheuer & Utes B├╝cherstube

*****

Seit 20. M├Ąrz bis 31. Juli, ZEPHYR – Raum f├╝r Fotografie
im Bassermannhaus

ZEPHYR – Raum f├╝r Fotografie im Bassermannhaus.

Mannheim. Am 26. April j├Ąhrt sich die atomare Katastrophe in Tschernobyl zum 25. Mal. Die Bilder des russischen Fotografen Andrej Krementschouk dokumentieren das Leben der Bewohner und pr├Ąsentieren verst├Ârende Landschaften. Im Angesicht des aktuellen Ungl├╝cks in Japan erhalten diese Bilder eine neue, dramatische Brisanz.

Mit der Ausstellung „Zone – Heimat. Tschernobyl“ werden rund 110 Fotografien pr├Ąsentiert, die einerseits dokumentarischen Charakter haben, zum anderen von einem sehr subjektiven Blick gepr├Ągt sind. Krementschouk ist in den letzten Jahren mehrmals nach Tschernobyl gereist, um die Menschen, die in der evakuierten ÔÇ×ZoneÔÇť 30 Kilometer rund um Tschernobyl leben, zu besuchen. Auch wenn die R├╝ckkehrer versuchen, ein m├Âglichst normales Leben zu f├╝hren: Das Landschaftsbild ist zutiefst von der atomaren Katastrophe gepr├Ągt. Wo einst H├Ąuser und D├Ârfer waren, ├╝berwuchert die Natur nun das Land. Die Bilder zeugen von einer irritierenden Spannung zwischen idyllischer Landschaft und dem Wissen um die gef├Ąhrliche radioaktive Strahlung. Jede Fotografie erinnert somit an das Gift, das diese Sch├Ânheit erst m├Âglich gemacht hat.

Im Zentrum der Fotografien steht die Tragik aber auch der Mut der Menschen, die sich ihre Heimat zur├╝ckerobern wollen.

├ľffnungszeiten: Di-So 11-18 Uhr.

Ort: Museum Bassermannhaus C 4, 9, Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim.

*****

Bis 8. Mai, Kunsthalle Mannheim

R├â┬ę Soupault – K├╝nstlerin im Zentrum der Avantgarde.

Mannheim. R├â┬ę Soupault – K├╝nstlerin im Zentrum der Avantgarde. F├╝hrung durch die Sonderausstellung mit Julia Teek, M.A..

Als erstes Museum weltweit w├╝rdigt die Kunsthalle mit einer umfassenden Retrospektive die deutsch-franz├Âsische Avantgardek├╝nstlerin R├â┬ę Soupault (1901-1996). Unter Pseudonymen arbeitete sie nicht nur als Fotografin und Journalistin, sondern auch als Filmemacherin und Modesch├Âpferin. Ihr Transformationskleid f├╝r die moderne berufst├Ątige Frau ist eine Wiederentdeckung, neu interpretiert vom Modelabel ÔÇ×Schumacher“.

Die Ausstellung pr├Ąsentiert das Multitalent im Netzwerk der europ├Ąischen Avantgarde: von ihrer Ausbildung am Bauhaus Weimar ├╝ber die Begegnung mit dem Berliner Dadaismus bis hin zum K├╝nstler-Zirkel der Surrealisten in Paris.

Ort: Friedrichsplatz 4, Mannheim.

Ausstellungsdauer: 13. Februar bis 8. Mai 2011.

├ľffnungszeiten: Di-So & Feiertage 11.00-18.00 Uhr, Mi 18.00-20.00 Uhr (Eintritt frei!), Mo geschlossen.

*****

Jeden Montag gibt es Tipps und Termine aus unserem Berichtsgebiet und der Region. Sie m├Âchten mit Ihrer Veranstaltung auch gerne dabei sein? Dann schreiben Sie uns an die jeweilige Redaktion. Wir ├╝bernehmen Termine aus unserem Berichtsgebiet in den jeweiligen Terminkalender sowie ausgew├Ąhlte Termine in unsere ├ťbersicht „Diese Woche“:

Termine Heddesheimblog.de, Termine Hirschbergbog.de, Termine Ladenburgblog.de, Termine Weinheimblog.de. Und f├╝r Termine aus anderen Gemeinden an: Termine Rheinneckarblog.de.

Unsere Termine erfreuen sich gro├čer Beliebtheit – Sie k├Ânnen hier auch gerne f├╝r sich oder Ihre Veranstaltungen werben: Kontakt zu unserer Anzeigenabteilung.

├ťber unsere Blogs erreichen Sie t├Ąglich bis zu 5.000 LeserInnen und Leser. Die Preisjury des Fachblatts MediumMagazin w├Ąhlte uns Ende 2009 auf Platz 3 „Regionales“ unter die „100 Journalisten 2009“.

Eine sch├Âne Woche w├╝nscht Ihnen

Die Redaktion