Mittwoch, 20. Februar 2019

25 x 20cm f├╝r die Sicherheit

Lebensretter Hydrantenschild

Print Friendly, PDF & Email
Das Hydrantenschild weist gibt der Feuerwehr Auskunft, wo sich die n├Ąchste Wasserentnahmestelle befindet. Foto: Feuerwehr Weinheim

Das Hydrantenschild weist gibt der Feuerwehr Auskunft, wo sich die n├Ąchste Wasserentnahmestelle befindet. Foto: Feuerwehr Weinheim

Weinheim, 28. Juni 2013. (red/pm) Die Hydrantenschilder sind im Weinheimer Stadtgebiet allgegenw├Ąrtig, werden aber ncht so beachtet. Was f├╝r die meisten Weinheimer B├╝rger ein rotes Schild mit unverst├Ąndlichen Zahlen aussieht, ist f├╝r die Feuerwehr Weinheim ein wichtiger Wegweiser zur n├Ąchsten Wasserentnahmestelle.

Information der Feuerwehr Weinheim:

„Das 25 x 20 Zentimeter gro├če, rote Schild zeigt ihnen schnell den Weg zum n├Ąchsten Unterflurhydrant, einer Wasserentnahmestelle in der Stra├čendecke oder dem Gehweg. Die Zahl hinter dem „H“, hier 80, gibt den Rohrdurchmesser der Versorgungsleitung an. Die Zahlen darunter weisen den Weg in Metern vom Schild weg zum Hydrant. So kann auch ein Hydrant unter einer Schneedecke schnell gefunden werden.

Im Winter k├Ânnen Sie die Feuerwehr bei ihrer Arbeit unterst├╝tzen, indem Sie die Hydranten im Bereich Ihres Grundst├╝cks abstreuen und somit frei von Eis halten. Dies spart der Feuerwehr im Einsatzfall kostbare Zeit. In letzter Zeit stellt die Feuerwehr Weinheim bei ├ťbungen und Eins├Ątzen vermehrt fest, dass diese wichtigen Hinweisschilder ├╝bermalt, eingewachsen oder einfach demontiert sind.

Sie sollten darauf achten, dass alle Hydrantenschilder, die sich im Bereich Ihres Grundst├╝cks, z.B. an Ihrer Hauswand, dem Gartenzaun oder einer Mauer befinden, nicht durch Pflanzen verdeckt werden und bei Sanierung des Geb├Ąudes diese nicht zu ├╝berstreichen.

Denken Sie an die Brandsicherheit und nicht zuletzt an Ihre eigene Sicherheit. Sorgen Sie daf├╝r, dass im Bereich Ihres Grundst├╝ckes die Hydrantenschilder jederzeit lesbar sind!“

├ťber Lydia Dartsch

Lydia Dartsch (31) hat erfolgreich ihr Volontariat beim Rheinneckarblog.de absolviert und arbeitet nun als Redakteurin. Die studierte Politikwissenschaftlerin und Anglistin liebt Kino, spielt Gitarre und sportelt gerne.