Sonntag, 21. Januar 2018

Error, no Ad ID set! Check your syntax!

Energietag wird zur Energietour

Print Friendly, PDF & Email


Guten Tag!

Weinheim, 29. Juli 2011. (red/pm) Weinheim engagiert sich in diesem Jahr besonders aktiv beim landesweiten Energietag am 25. September 2011. Energietour fĂŒhrt an verschiedene Orte der Stadt, an denen konkrete Klimaschutzprojekte zu sehen sind.

Information der Stadt Weinheim:

„Weinheim hat die Energiewende eingeleitet. Der Gemeinderat hat im Mai den Klimaschutz als kommunales Ziel definiert, ein Klimaschutzgutachten ist in Arbeit. Und am landesweiten Energietag am 25. September – das weiß man schon heute – gehört Weinheim zu den aktivsten Kommunen im Land.

Die Stadt Weinheim, dort federfĂŒhrend Energiebeauftragte Jutta Ehmsen und Manfred Schmitt, hat sogar eine „Energietagtour“ zusammengestellt an verschiedene Orte der Stadt, an denen konkrete Klimaschutzprojekte zu besichtigen sind. Die „Tour de Energie“ findet an diesem Sonntag, 25. September, von 13 Uhr bis 17 Uhr statt – und sollte natĂŒrlich am besten mit dem Fahrrad zurĂŒckgelegt werden.

Eine Art Informations-Zentrale wird sich an der Karrillon-Schule in der West-Straße befinden. Dort werden eine Reihe von StĂ€nden
aufgebaut sein; sie beschÀftigen sich mit den unterschiedlichsten Themen im Bereich des Klimaschutzes und der Energieeinsparung.

Der Abwasserverband Bergstraße erklĂ€rt zum Beispiel, wie man vom Energieverbraucher zum Energieproduzenten werden kann. Fachleute der Kommunalen Beratungsfirma „KliBa“, Fachingenieure und Vertreter der Innung Heizung, LĂŒftung, SanitĂ€r bieten kostenlose BeratungsgesprĂ€che an, die Sparkasse Rhein-Neckar-Nord und die Badische Beamtenbank informieren ĂŒber Fördermittel und gĂŒnstige Konditionen fĂŒr energetische Sanierungen, die Firma Detels prĂ€sentiert Elektroroller und Seniorenmobile, außerdem zeigt die kommunale Agenda-Gruppe „Energie“ ihre Arbeitsschwerpunkte und Experten stehen bereit, um zu dem geplanten Geothermie-Kraftwerk Fragen zu beantworten. Elektrofirmen stellen energiesparende Installationen und HaushaltsgerĂ€te vor. An der Karrillon-Schule wird auch eine Bewirtung angeboten.

Elektro-Autos probefahren

Die „Energietour“ kann von dort in die Nachbarschaft fĂŒhren. Denn zum Einen bietet die Firma Freudenberg (ab Tor 1 in der Weststraße) FĂŒhrungen durch das Firmenkraftwerk an, das mit Kraft-WĂ€rme-Kopplung arbeitet. Direkt am Tor 1 können die Besucher Elektro-Autos probefahren, und auch in der Freudenberg-Werkskantine wird Bewirtung angeboten. Zum Anderen informieren im Hallenbad „HaWei“ an der Mannheimer Straße Mitarbeiter der Stadtwerke Weinheim ĂŒber das dort installierte Blockheizkraftwerk, das nicht nur das Hallenbad selbst sondern auch das benachbarte Wohngebiet „Unter den Burgen“ mit Strom versorgt. Die Energieberater informieren auch dort ĂŒber Fördermöglichkeiten.

Am Betriebssitz der Stadtwerke im Breitwieserweg werden an der Erdgastankstelle Erdgas-Fahrzeuge vorgestellt, dazu ElektrofahrrĂ€der der Firma Radsport Wagner und Elektro-Roller von „Brown&Vesper“; alle Fahrzeuge können auch getestet werden.
Wer seine „Energietour“ – passend – mit einem Naturerlebnis verbinden will, sollte einen Abstecher ins Sechs-MĂŒhlen-Tal nicht verpassen. Dort ist Walter Fuchs seit Jahren ein Pionier in Sachen Wasserkraft. Und an der Oberen Hildebrand-€ℱschen MĂŒhle (im Keller von „MiCasa“) zeigt er den interessierten Besuchern, wie man aus der Wasserkraft der Weschnitz Strom gewinnen kann.“

Einen schönen Tag wĂŒnscht
Das weinheimblog