Montag, 22. Januar 2018

Error, no Ad ID set! Check your syntax!

Im Feuerschein zu Weinheims Sagen

Print Friendly, PDF & Email


FackelfĂŒhrung durch Weinheim

Weinheim, 29. Oktober 2011. (red/pm) Im Feuerschein durch Weinheim: Am Freitag, 04. November 2011 können Kinder eine FackelfĂŒhrung durch die Weinheimer Altstadt erleben. StadtfĂŒhrer Franz Piva wird die Kinder zu den spannendsten PlĂ€tzen der Stadt fĂŒhren und dabei die ein oder andere Geschichte aus lĂ€ngst vergangener Zeit erzĂ€hlen.

Information der Stadt Weinheim:

„Im Schein zĂŒngelnder Fackeln zieht die Gruppe durch die romantische Altstadt, bewundert vom Amtshausplatz aus die schemenhaft beleuchteten Burgen, erfĂ€hrt wie man einst Ritter werden konnte und lauscht der Sage vom „Burgschatz auf der Windeck“.

So kann man sich eine Szene vorstellen aus der Weinheimer FackelfĂŒhrung fĂŒr Kinder, die jetzt wieder am Freitag, 4. November, angeboten wird.

Der Weg im Lodern des Feuers geht vorbei am Ă€ltesten Fachwerkhaus zum geheimnisvollen „Roten Turm“ mit seinen ĂŒber zwei Meter dicken Mauern, der frĂŒher ein Teil der Stadtmauer war.

Damals hausten im Stadtgraben Wölfe, die nÀchtliche Feinde vertrieben. Ganz gruselig wird es bei der ErzÀhlung vom Gespenst am Galgenbuckel, wenn in der Geisterstunde ein kopfloser Pferdedieb auf einem prÀchtigen Schimmel erscheint und verschwindet, sobald die Kirchenuhr die Mitternachtsstunde schlÀgt.

StadtfĂŒhrer Franz Piva wird die neugierigen Kinder zu den spannendsten PlĂ€tzen der Stadt fĂŒhren und kindgerecht Geschichten erzĂ€hlen, wie es frĂŒher war – oder auch gewesen sein soll. Im Schlosshof wĂ€hlen die Kinder in der Rolle des KurfĂŒrsten den Kaiser, tauchen ein in den dunklen Schlosspark, direkt in die RĂ€uberhöhle und erfahren vom „Schwarzen Hund am Obertor“ der, wie eine alte Sage berichtet, den Anlass zur Pflanzung der alten Libanonzeder gab.

Der tiefe Brunnen im BandgĂ€sschen, sowie der Hexenturm sind weitere Stationen, ehe der abendliche Rundgang nach rund zwei Stunden am Marktplatz endet. Die FĂŒhrung vermittels Geschichte und lĂ€sst Sagen aus lĂ€ngst vergangenen Zeiten wieder aufleben, damit sie nicht in Vergessenheit geraten.“

Termin: Freitag, 4. November, 18 Uhr ab Marktplatzbrunnen, Dauer der FĂŒhrung etwa 1,5 Stunden, Schulkinder bis zwölf Jahre 4 Euro, Begleitperson 4 Euro. Die Mitnahme von Taschenlampen wird empfohlen. Nur mit Voranmeldung buchbar beiStadt- und Tourismusmarketing Weinheim, Telefon 06201-874450, e-mail: info@weinheim-marketing.de