Samstag, 19. August 2017

Error, no Ad ID set! Check your syntax!

Deutsch-türkisches Sommerfest am 12. Juni

Print Friendly, PDF & Email

Integration über gemeinsames Kochen? Warum nicht. Bild: Stadt Weinheim

Guten Tag!

Weinheim, 30.Mai 2011 (red/pm) In der Weinheimer Moschee haben die ersten Vorbereitungen für das deutsch-türkische Sommerfest am 12. Juni begonnen. Damit das Fest auch ein ein kulinarischer Höhepunkt wird, bereiten die türkischen Frauen bereits die ersten türkischen Spezialitäten vor. In diesem Jahr soll mehr als in der Vergangenheit auf nicht-türkische Gäste eingegangen werden, weitere multi-kulturelle Veranstaltungen in der Moschee sind geplant.

Information der Stadt Weinheim:

„Die Weinheimer Moschee öffnet immer mehr ihre Türen für Besucher aller Kulturen und Religionen. Auch das diesjährige Sommerfest am Sonntag, 12. Juni, soll mehr als in der Vergangenheit auf nicht-türkische Gäste eingehen. Die wichtigsten Programmpunkte, zum Beispiel ein Derwisch-Tanz, werden auf Deutsch erläutert. Darauf haben sich jetzt auch Hatice Mert von der Moschee und Alexandra Raquet, die Kommunale Beauftragte für Chancengleichheit, in der Moschee verständigt.

Bei den ersten Vorbereitungen auf das Sommerfest, ließen sich die türkischen Frauen von interessierten deutschen Hobby-Köchinnen bereitwillig über die Schulter schauen. Alexandra Raquet aber zum Beispiel auch Barbara Ohrmundt aus dem Helferkreis des Internationalen Frauentreffs waren begeistert vom Fleiß und der Geschicklichkeit der türkischen Hausfrauen.

Diesmal waren die Teigwaren an der Reihe. 20 Kilo Mehl verarbeiteten die Frauen mit Eiern und Wasser jeweils zu Teig, den sie auf großen runden Holzscheiben fein ausrollten, um ihn dann als kleine Taschen oder Röllchen – unter anderem mit Lammfleisch – zu füllen.

Das traditionelle Sommerfest soll für die türkischen und deutschen Besucher auch wieder ein kulinarischer Höhepunkt werden. Zum Gelingen des Festes und der guten Verständigung haben die türkischen Frauen wieder einen großen Beitrag geleistetDie vorbereiteten Nudelspeisen wurden dann eingefroren, mindestens einmal in der Woche findet nun bis Pfingsten ein solcher Kocheinsatz statt.

Noch in diesem Jahr planen Alexandra Raquet und Hatice Mert einen gemeinsamen Kochkurs für interessierte deutsche Frauen. Ein interessantes Projekt verspricht ein Radfahrkurs für Frauen zu werden. „Das steigert bei vielen Frauen das Selbstwertgefühl“, erwartet Alexandra Raquet.

Am Mittwoch, 1. Juni, bekommt die Moschee Besuch: Die im letzten Jahr tagende Minarettkommission plus Interessenten an einem Interreligiösen Dialog werden gemeinsam mit Ute Schleh vom Amt für Jugend und Soziales sowie dem Migrations-Experten Helmut Schmitt das islamische Gotteshaus besichtigen.

Am 1. Juli ist der Rote-Kreuz-Blutspendedienst erstmals in der Moschee, um dort eine Blutspendeaktion zu organisieren. Am 14. Juli führen die Frauen des Moscheevereins beim Frauentreff der Kulturen die Ebru-Malerei vor. Geplant ist auch ein regelmäßiger Flohmarkt auf dem Moschee-Parkplatz an Samstagen.“

Einen schönen Tag wünscht
Das weinheimblog