Mittwoch, 20. Juni 2018

Neue WĂ€rmeversorgung in Rippenweier reduziert den Verbrauch

„Keltensteinhalle als Vorzeigeobjekt“

Weinheim, 26. November 2014. (red/pm) Die Keltensteinhalle und das Feuerwehrhaus in Rippenweier seien laut Angaben der Stadt „Erfolgsmodelle“ und ein „energetische Vorzeigeprojekte“.  [Weiterlesen…]

Gemeinderat beschließt Änderung der Satzung

Streupflicht Àndert sich

Weinheim, 20. November 2014. (red/ms/ek) In seiner gestrigen Sitzung beschloss der Gemeinderat die Änderung der RĂ€um- und Streupflichtsatzung mehrheitlich bei zwei Gegenstimmen der FDP.  [Weiterlesen…]

Höhere ZuschĂŒsse fĂŒr Kulturgemeinde

Mehr Geld fĂŒr’s Theater

Weinheim, 20. November 2014. (red/ms) Die Theatergruppe Kulturgemeinde wird jĂ€rhlich von der Stadt bezuschusst – in diesem mit 85.000 Euro. Doch das scheint nicht zu reichen, um den Fortbestand zu sichern: Der Gemeinderat beschloss bei zwei Gegenstimmen der Linken den Zuschuss auf 110.000 Euro zu erhöhen, um so die LiquiditĂ€t der Kulturgemeinde zu gewĂ€hrleisten.  [Weiterlesen…]

Gemeinde erhöht Zuschuss um gut 130.000 Euro

Kindergarten wird teurer

Weinheim, 20. November 2014. (red) Der evangelische Kindergarten LĂŒtzelsachsens wird ausgebaut – und teurer als erwartet. Der Gemeinderat beschloss gestern den bereits bewilligten Zuschuss von 543.200 Euro um 132.800 Euro zu erhöhen. Ohne die zusĂ€tzlichen Gelder könnte die Baumaßnahme vielleicht nicht durchgefĂŒhrt werden.  [Weiterlesen…]

Gemeinderat beschließt Zuschuss und Defizitausgleich

Musikschule soll fortbestehen

Weinheim, 20. November 2014. (red) Die Musikhochschule soll weiter bestehen – zumindest sieht das der Gemeinderat so und beschloss die ZuschĂŒsse zu erhöhen, so wie einen Teil des Defizits auszugleichen.  [Weiterlesen…]

Liederkranz will den Betrieb aufrecht erhalten

Die Zukunft des Gemeindezentrums

Weinheim, 20. November 2014. (red) Der MĂ€nnergesangsverein Liederkranz Sulzbach wird die kommenden zehn Jahre das Gemeindezentrum der katholischen Kirchengemeinde anpachten. Der Verein sagte zu, die RĂ€umlichkeiten auch anderen Nutzern zur VerfĂŒgung zu stellen. Der Gemeinderat beschloss einen jĂ€hrlichen Zuschuss in Höhe von 20.000 Euro fĂŒr den Liederkranz, um den fortlaufenden Betrieb sicher zu stellen.  [Weiterlesen…]

Die Stadt Weinheim ist in der Pflicht, sich ordentlich gegen Rechtsradikale aufzustellen

Es reicht

Weinheim/Rhein-Neckar, 20. November 2014. (red/pro) Wie lange soll das Chaos-Theater noch aufgefĂŒhrt werden? Gibt es ein Bewusstsein fĂŒr die Peinlichkeiten, die sich OberbĂŒrgermeister und Gemeinderat in Sachen NPD/Rechtsradikale leisten? Ist die Schmerzgrenze erreicht oder kann man sich auf weitere Überraschungen gefasst machen? [Weiterlesen…]

Gemeinderat lehnt Verbot parteipolitischer Veranstaltungen in der Stadthalle und dem Rolf-Engelbrecht-Haus entschieden ab

„Keine EinschrĂ€nkung der eigenen Politik durch eine unbedeutende Partei“

Weinheim, 20. November 2014. (red/ms) In der gestrigen Gemeinderatsitzung wurde ĂŒber ein mögliches Verbot parteipolitischer Veranstaltungen in der Stadthalle Weinheims abgestimmt. Hintergrund war der Bundesparteitag der NPD, welcher dort am 01. und 02. November abgehalten wurde. Das Ergebnis war eindeutig: Lediglich OberbĂŒrgermeister Heiner Bernhard (SPD) stimmte fĂŒr den Antrag, alle StadtrĂ€te lehnten ihn entschieden ab. Der Konsens: Man wolle sich nicht durch eine so kleine und unbedeutende Partei einschrĂ€nken lassen.  [Weiterlesen…]

Vorabmeldung der Entscheidungen

Jede Menge Aufregerthemen im Gemeinderat

Weinheim, 19. November 2014. (red) Viele, viele Tagesordnugspunkte standen bei der heutigen Sitzung im Gemeinderat auf der Liste. Wir fassen kurz die wichtigsten Ergebnisse zusammen. Eine ausfĂŒhrliche Berichterstattung folgt. [Weiterlesen…]

Vollsperrung der L631

Ladenburg/Heddesheim/Rhein-Neckar, 18. November 2014. (red/pm) Ab Mittwoch, 19. November, bis voraussichtlich Freitag, 05. Dezember, wird die L631 zwischen den EinmĂŒndungen der L631/L541/K4135 in Heddesheim und der L597 bei Ladenburg fĂŒr den Verkehr in beiden Richtungen voll gesperrt. [Weiterlesen…]

NĂ€chster Bauabschnitt wie geplant abgeschlossen – neue Toiletten und Fahrradboxen stehen schon

Mehr Service rund um den Bahnhof

Weinheim, 18. November 2014. (red/pm) In Weinheim kommt man als Reisender mit Bus und Bahn immer besser an. Beim Ausbau des Bahnhofsumfeldes ist die Stadt jetzt wieder einen guten Schritt weitergekommen. [Weiterlesen…]

Elfi Rentrop und Albrecht LohrbĂ€cher nahmen fĂŒr den AK Asyl den Rolf- Engelbrecht-Preis fĂŒr Verdienste um die Integration entgegen

30 Jahre gelebte Empathie

Weinheim, 17. November 2014. (red/pm) Es war eine Preisverleihung mit großer Symbolkraft. Ein Jahr bevor die ersten von 240 FlĂŒchtlingen aus den Kriegsgebieten dieser Welt auch in Weinheim aufgenommen werden, wurde der Rolf-Engelbrecht-Preis fĂŒr Integration jetzt an den Arbeitskreis Asyl vergeben, der schon vor fast 30 Jahren begonnen hat, FlĂŒchtlinge in Weinheim zu betreuen. [Weiterlesen…]

Bebauungsplan liegt im Rathaus aus

Die Zukunft der Heppenheimer Straße

Weinheim, 17. November 2014. (red/ms) 240 FlĂŒchtlinge sollen in Weinheim Unterkunft finden, 80 davon in einem Neubau in der Heppenheimer Straße. Die Bauarbeiten sollen im FrĂŒhjahr 2015 beginnen. FĂŒr die Stadt bedeutet das keinerlei finanzielle Belastung, da alle wesentlichen Kosten vom Landratsamt ĂŒbernommen werden. Der Ausschuss fĂŒr Technik und Umwelt hat einen Entwurf zu dem Vorhaben beschlossen, der ab heute fĂŒr drei Wochen im Rathaus ausliegen wird – in dieser Zeit können Anregungen und Bedenken bei der Stadtverwaltung eingebracht werden.  [Weiterlesen…]

Weiterer NPD-Parteitag in stÀdtischen Hallen von Weinheim soll verhindert werden

Keine Parteipolitik mehr in der Stadthalle?

Weinheim, 17. November 2014. (red/ms) Laut einem Eilbeschluss des Staatsgerichtshofs Baden-WĂŒrttemberg war der Bundesparteitag der NPD in der Stadthalle Weinheims rechtlich zulĂ€ssig. Um zu verhindern, dass es noch einmal dazu kommt, planen OberbĂŒrgermeister Heiner Bernhard (SPD) und die Stadtverwaltung, die Nutzungsbestimmungen der Stadthalle so zu verĂ€ndern, dass dort fortan keine parteipolitischen Veranstaltungen mehr möglich sein werden – zu einem Beschluss darĂŒber wird es in der voraussichtlich in der Gemeinderatsitzung an diesem Mittwoch kommen. [Weiterlesen…]

Stadtteilanalyse West abgeschlossen

Eine „alter(n)sfreundliche Kommune“

Weinheim, 17. November 2014. (red/pm) Weinheim sei als „alter(n)sfreundliche Kommune“ in den vergangenen zwei Jahren ein gutes StĂŒck vorangekommen, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Im Rahmen der Kommunalen Gesundheitskonferenz des Gesundheitsamtes war die Stadt, inbesondere der Stadtteil West, als Modellbezirk ausgewĂ€hlt, um im Rahmen einer „Stadtteilanalyse“ herauszufinden, wie Menschen dort besser alt werden können. [Weiterlesen…]

"Ich habe doch auch blaue Augen" - Paul Niedermann ĂŒberlebte als jĂŒdischer Junge ein Konzentrationslager der Nazis

Von Karlsruhe bis Gurs – ein weiter Weg

Weinheim/Rhein-Neckar, 13. November 2014. (red/cb) Paul Niedermann ist 87 Jahre alt, Jude und einer der letzten Zeitzeugen des Nationalsozialismus. Als er 13 Jahre alt war, wurde er mit seiner gesamten Familie in ein Internierungslager nach Gurs in SĂŒdfrankreich gebracht. Außer ihm und seinem Bruder hat keiner seiner Angehörigen diese Zeit ĂŒberlebt. Am 12. November war er nun zu Gast der Johann-Philipp-Reis-Schule (JPRS) und hat ĂŒber die grausamen Erlebnisse berichtet. [Weiterlesen…]

Spatenstich in der Hertzstraße

Neues Lager der Stadtwerke

Weinheim, 12. November 2014. (red/pm) An die Spaten, fertig, los: Am Montag haben die Stadtwerke Weinheim mit einem symbolischen Spatenstich das Startsignal fĂŒr den Bau ihres neues Lagers in der Weinheimer Hertzstraße gegeben. TatkrĂ€ftig angepackt hat neben Peter KrĂ€mer, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Stadtwerke Weinheim, Weinheims OberbĂŒrgermeister Heiner Bernhard. [Weiterlesen…]

Zentrale Gedenkveranstaltung zum 9. November im Schatten einer LĂŒge?

NPD-Anwalt wirft OB „versuchten Prozessbetrug“ vor

Weinheim/Rhein-Neckar, 12. November 2014. (red/pro) Wird der Rechtsstreit um den NPD-Bundesparteitag in der Weinheimer Stadthalle nicht nur ein juristisches, sondern auch ein politisches Nachspiel haben? Haben sich Stadt und Kirchen mit unredlichen Mitteln zusammengetan, um diese Hauptversammlung zu verhindern? Nach unseren Informationen deutet sich an, dass Stadt und Kirchen gemeinschaftlich den Bundesparteitag zu verhindern gesucht haben, indem man sich möglicherweise zu einer LĂŒge verabredet hat. Die NPD verlangt von OberbĂŒrgermeister Heiner Bernhard (SPD) eine eidesstattliche Versicherung und wirft ihm „versuchten Prozessbetrug“ vor. Der Staatsgerichtshof jedenfalls folgte bei der Eilentscheidung der Verfassungsbeschwerde des Anwalts – ein Urteil steht aber noch aus. [Weiterlesen…]

Architektenwettbewerbe fĂŒr Oberflockenbach und LĂŒtzelsachsen

„Fortschritte bei Hallenplanung“

Weinheim, 06. November 2014. (red/pm) Die Sporthallen in LĂŒtzelsachsen und Oberflockenbach sind Millionenprojekte. Die Stadt informiert ĂŒber den aktuellen Stand der Planungen.  [Weiterlesen…]

Initiativen gegen Rechts muss ein regionales BĂŒndnis werden

NPD-Bundesparteitag – die Weinheimer Niederlage muss Folgen haben

bundesparteitag npd weinheim 2014-20141101 -IMG_7890

Am Samstag und Sonntag demonstrierten jeweils höchstens 400 Demonstranten gegen den Parteitag der NPD in der Weinheimer Stadthalle – von einem breiten BĂŒndnis fĂŒr ein buntes Weinheim war nichts zu sehen.

 

Weinheim/Rhein-Neckar, 03. November 2014. (red/pro) Aktualisiert. Der zivile Widerstand gegen den Bundesparteitag der rechtsextremen NPD in Weinheim war eine Katastrophe. Wer was anderes behauptet, lĂŒgt sich und anderen in die Tasche. Das Problem liegt in der Struktur – denn die gibt es nicht. WĂ€hrend eine Partei mit gerade mal etwas ĂŒber 5.000 Mitgliedern bundesweit wieder einmal lokal fĂŒr Aufregung sorgt, schafft es eine Stadt mit 44.000 Einwohnern und eine Region mit einer Million Einwohnern nicht, sich entschieden und eindeutig gegen den brauen Mob zu stellen. Das ist eine politische BankrotterklĂ€rung. [Weiterlesen…]