Donnerstag, 23. November 2017

Bauleitplanung liegt im Rathaus aus

Fl√ľchtlingsunterkunft ‚ÄěAllmend√§cker‚Äú

Weinheim/Rhein-Neckar, 16. Januar 2015. (red/pm)¬†Nach der Standort-Planung an der Heppenheimer Stra√üe arbeitet¬†die Stadt seit Ende vergangenen Jahres an der Bauleitplanung f√ľr die zweite¬†Gemeinschaftsunterkunft des Rhein-Neckar-Kreises f√ľr Fl√ľchtlinge: Im Bereich¬†der ‚ÄěAllemd√§cker‚Äú in der Weststadt. Die Planunterlagen k√∂nnen noch bis zum 23. Januar in der Stadtbibliothek oder online eingesehen werden. Auch Stellungenahmen k√∂nnen bis zu diesem Datum eingereicht werden. [Weiterlesen…]

Gemeinderat stimmt zu - Grundst√ľckeigent√ľmer besorgt

„Westlich Hauptbahnhof“ kommt voran

Weinheim, 16. Januar 2015 (red/ld/ek) In zwei Jahren soll das GRN-Betreuungszentrum an die GRN-Klinik umziehen. Auf dem jetzigen Areal werden dann 47.000 Quadratmeter frei. Diese sollen im Zuge des Sanierungsgebiets „Westlich Hauptbahnhof“ neu bebaut werden. Am Mittwoch beschloss der Gemeinderat das weitere Vorgehen und die Fortf√ľhrung der direkten Beteiligung der √Ėffentlichkeit nach der Planungsphase. [Weiterlesen…]

Teilnehmer können sich ab sofort anmelden - Spendenaufruf von OB Bernhard

Weinheim sucht Sommertagsdichter

Weinheim/Rhein-Neckar, 16. Januar 2015. (red/pm) F√ľr den traditionellen Sommertagsumzug am 15. M√§rz bittet das Kulturb√ľro Weinheim um die Zusendung von kleinen gereimten R√§tseln. Unter allen Einsendern werden die drei Sommertagsdichter ausgew√§hlt und erhalten als Pr√§mie je zwei¬†Sommertagsplakette. Oberb√ľrgermeister Heiner Bernhard bittet die Bev√∂lkerung¬†im finazielle Unterst√ľtzung der Veranstaltung. [Weiterlesen…]

Einstimmiger Beschluss im Gemeinderat - 150.000 Euro Kosten

Landesturnfest 2018 findet in Weinheim statt

Weinheim, 16. Januar 2015. (red/ld/ek) Vom 30. Mai bis zum 03. Juni 2018 wird das Landesturnfest in Weinheim stattfinden. Das beschloss der Gemeinderat am Mittwoch einstimmig. Rund 12.000 Teilnehmer/innen werden zu der Veranstaltung erwartet. F√ľr die daf√ľr n√∂tigen Infrastrukturma√ünahmen bewilligte der Gemeinderat 150.000 Euro. [Weiterlesen…]

Aktion startet am 5. Januar und soll Bekenntnis f√ľr eine "offene Stadtgesellschaft" sein

„Weinheim bleibt bunt“ l√§dt zum Spazieren ein

Weinheim, 30. Dezember 2014. (red). Nachdem die NPD bereits zwei Mal hintereinander ihren Bundesparteitag in Weinheim abgehalten hat und auch 2015 die Stadthalle im November wieder belegen will, haben sich verschiedene B√ľndnisse gebildet, um sich rechtsradikalen Strukturen entgegenzustellen. „Weinheim bleibt bunt“ will im kommenden Jahr am jeweils 1. Montag eines Monats einen „Bekenntnis-Spaziergang“ anbieten, der f√ľr ein offene, „bunte“ Stadtgesellschaft eintreten soll. [Weiterlesen…]

Unterbringung durch die Gemeinden erst nach Abschluss den Asylverfahrens

Fl√ľchtling ist nicht gleich Fl√ľchtling

Heidelberg/Mannheim/Rhein-Neckar, 24. Dezember 2014. (red/ek)¬†Nach Angaben des Bundesamtes f√ľr Migration und Fl√ľchtlinge¬†stellten in diesem Jahr bisher 181.453¬†¬†Personen in Deutschland Antrag auf Asyl. Dabei handelte es sich um¬†155.427 Erstantr√§ge und¬†26.026¬†Folgeantr√§ge.¬†Davon hat Baden-W√ľrttemberg¬†bis Ende November 23.290¬†und davon der Rhein-Neckar-Kreis 1.177¬†Personen untergebracht (1.004 Erst- und 173 Folgeantr√§ge). [Weiterlesen…]

Elternkurs an der Albert-Schweizer- Grundschule

Mehrsprachige Erziehung – Herausforderung und Chance

Weinheim, 23. Dezember 2014. (red/pm) Noch bevor die Rolle der Sprache f√ľr die Integration in den Blickwinkel der aktuellen politischen Diskussion geriet, widmete sich das Bildungsb√ľro Weinheim mit seinen St√§rke-Kursen diesem Thema. Rektorin Jutta Wirth begr√ľ√üte Eltern aus unterschiedlichen Herkunftsl√§ndern zum Kurs „Mehrsprachige Erziehung“. [Weiterlesen…]

Landesprogramm ‚ÄěST√ĄRKE‚Äú: Weinheimer Bildungsb√ľro ber√§t Eltern

Mit ‚ÄěBauchgef√ľhl‚Äú zur Schulreife

Weinheim, 22. Dezember 2014. (red/pm) ¬†F√ľr Eltern ist der Wechsel vom Kindergarten in die Schule eine gro√üe Herausforderung.¬† Nilg√ľn Ilden, Elternberaterin des Bildungsb√ľros Weinheim, konzipierte jetzt f√ľr die Eltern von Kindern im letzten KiTa-Jahr in der KiTa Kuhweid ein neues Kursangebot zum Thema Schulf√§higkeit, bei dem Eltern nicht nur Antworten auf ihre Fragen bekommen, sondern auch Vieles ausprobieren und erleben konnten. Der Kurs wurde finanziert durch Mittel des Landesprogramms ‚ÄěST√ĄRKE‚Äú. [Weiterlesen…]

Massive Betrugsvorw√ľrfe - Verfassungsbeschwerde wir aufrecht erhalten - Rechtsaufsichtsbeschwerde beim Regierungspr√§sidium

NPD geht gegen OB Bernhard in Stellung

Weinheim/Rhein-Neckar, 17. Dezember 2014. (red/pro) Der Saarbr√ľcker NPD-Anwalt Peter Richter hat gegen Oberb√ľrgermeister Heiner Bernhard (SPD) eine Rechtsaufsichtsbeschwerde beim Regierungspr√§sidium Karlsruhe eingereicht. Der Vorwurf: „Rechtswidriges und an Prozessbetrug grenzendes Verhalten.“ Zudem wird die Verfassungsbeschwerde aufrecht erhalten. Der Vorgang ist √§u√üerst brisant. [Weiterlesen…]

Letzte Arbeiten vergeben - Peter Gross GmbH √ľbernimmt Platzgestaltung

D√ľrreplatz kann fertig werden

Weinheim, 13. Dezember 2014. (red/ms) Mit Gesamtkosten in H√∂he von etwa 1.365.000 Euro wird die Umgestaltung des D√ľrreplatzes etwa 175.000 Euro teurer als im Haushalt eingeplant war. Dennoch kommt man damit noch g√ľnstiger davon, als im Fr√ľhjahr bef√ľrchtet wurde. Dr. Andreas Marg (GAL) sagte, man sei froh, dass die Kosten nun zumindest einigerma√üen im Rahmen gehalten werden konnten. [Weiterlesen…]

Internationaler Ausschuss mit knapper Mehrheit beschlossen

Ausländern mehr Gehör schenken

Weinheim, 12. Oktober 2014. (red/ms)¬†Um den knapp 6.000 Ausl√§ndern in der Stadt in Zukunft besser gerecht zu werden, beschloss der Gemeinderat mehrheitlich, einen Internationalen Ausschuss zu gr√ľnden – dieser hat allerdings nur eine beratende und keine beschlie√üende Funktion. Das hei√üt: Er kann zwar Empfehlungen und Anregungen einbringen. Aber niemand muss sich daran halten. [Weiterlesen…]

Gemeinderat lehnt nach Grundsatzdebatte Antrag von SPD und GAL ab

Kinderbetreuung: Einkommen der Eltern bleibt f√ľr Beitragsh√∂he unerheblich

Weinheim, 12. Dezember 2014. (red/ms) Die Kosten f√ľr Kinderbetreuung in Weinheim sind¬†nicht vom Einkommen der Eltern abh√§ngig und daran wird sich in naher Zukunft auch nichts √§ndern. Ein Antrag von SPD und GAL, der „mehr soziale Gerechtigkeit“ erreichen wollte, indem finanzschwache Familien entlastet werden sollten, wurde mehrheitlich abgelehnt. Stattdessen bleibt offenbar vorerst alles beim alten.¬† [Weiterlesen…]

Gemeinderat beschlie√üt mehrheitlich √Ąnderung der Hauptsatzung

OB bekommt mehr Freiheiten

Weinheim, 12. Dezember 2014. (red/ld) Der Gemeinderat hat am Mittwoch √Ąnderungen an der Hauptsatzung beschlossen. Die finanziellen Zust√§ndigkeiten des Oberb√ľrgermeisters verdoppeln sich: Statt wie bisher ab 50.000 Euro kann Oberb√ľrgermeister Heiner Bernhard Vergaben¬†bis¬†100.000 Euro genehmigen, ohne den Gemeinderat oder den Hauptausschuss in die Entscheidung einzubeziehen.¬†

[Weiterlesen…]

Oberb√ľrgermeister Bernhard zum Haushaltsplan 2015

„Die Konten sind prall, aber die Lage schlechter als gef√ľhlt“

Weinheim, 12. Dezember 2014. (red/pm) Die Konten der Stadt sind gut gef√ľllt und viele Einnahmen √ľberdurchschnittlich – davon d√ľrfe man sich aber nicht t√§uschen lassen, sagt Oberb√ľrgermeister Heiner Bernhard in seiner Haushaltsrede. Man d√ľrfe nicht darauf setzen, dass der positive Trend noch lange anh√§lt und m√ľsse Investitionen auf das notwendige Minimum begrenzen. Er mahnte die Stadtr√§te „es nicht jedem Recht machen zu wollen“, irgendwo m√ľsse auch gespart werden. Ab einem gewissen Punkt m√ľsse die Verh√§ltnism√§√üigkeit zwischen Lebensqualit√§t und Verschuldung neu betrachtet werden. Wir haben die Haushaltsrede f√ľr Sie dokumentiert.¬† [Weiterlesen…]

W√§rmeversorgung r√ľstet auf - schon 46 Geb√§ude angeschlossen

Zweiter Kessel f√ľr Fernw√§rme in Rippenweier

Weinheim, 12. Dezember 2014. (red/pm) Im Weinheimer Ortsteil Rippenweier wird aktuell der zweite Heizkessel f√ľr die¬†Holzhackschnitzelanlage verrohrt,¬†wie Fachleute die Einbindung in das noch junge W√§rmenetz in Rippenweier nennen.

[Weiterlesen…]

Sonderschulpflicht soll im nächsten Schuljahr fallen

Sckerl: „Noch weit von Inklusion entfernt“

Ladenburg/Rhein-Neckar, 03. Dezember 2014. (red/ld) Die Landesregierung strebt an, die Inklusion von Kindern mit Behinderungen an Schulen voranzutreiben. Daf√ľr ist f√ľr das kommende Jahr eine √Ąnderung des Schulgesetzes vorgesehen, die bereits im n√§chsten Schuljahr greifen soll. Sonderschulp√§dagogen stehen diesen Pl√§nen kritisch gegen√ľber. Ebenso Eltern von Kindern mit Behinderung. Am Dienstag kamen diese mit dem Landtagsabgeordneten Hans-Ulrich Sckerl (Gr√ľne) zu einer Diskussionsrunde im Ladenburger Domhof zusammen. Dazu hatte der Ladenburger Ortsverband von B√ľndnis 90/Die Gr√ľnen eingeladen. [Weiterlesen…]

Stadtwerke Weinheim und weitere Partner beteiligen sich an Solarpark der EnBW

Ein Drittel vom Solarpark Königsbronn

Weinheim/Stuttgart, 02. Dezember 2014. (red/pm) Zu einem Drittel geh√∂rt der rund 200 Kilometer entfernte Solarpark K√∂nigsbronn im Landkreis Heidenheim jetzt den Stadtwerken Weinheim. Gemeinsam mit der Stadt Marbach und den Stadtwerken Esslingen haben die Stadtwerke bereits am vergangenen Mittwoch, 26. November, in Stuttgart jeweils Anteile an der Solarpark K√∂nigsbronn GmbH von der EnBW Energie Baden-W√ľrttemberg AG √ľbernommen. [Weiterlesen…]

Umzug kostet etwas mehr als eine halbe Millionen Euro

STM in den Räumen der Gewerkschaft

Weinheim, 26. November 2014. (red/ms) Das Stadt- und Tourismusmarketing (STM) wird ins Alte Rathaus am Marktplatz umziehen.¬†Das bedeutet¬†Kosten in H√∂he von etwa 515.000¬†Euro in den n√§chsten zwei Jahren und dass die Gewerkschaft IG BCE dort ausziehen muss. Lohnt sich das?¬† [Weiterlesen…]

Stadt will eine L√∂sung f√ľr die Situation an der Engstelle gefunden haben

„Mehr Sicherheit in der Breslauer Stra√üe“

Weinheim, 26. November 2014. (red/pm) Laut Angaben der Stadtverwaltung gebe¬†f√ľr die Breslauer Stra√üe in H√∂he der Engstelle (nahe der Metzgerei Kadel und der Kreuzung mit der K√∂nigsberger Stra√üe) eine L√∂sung, „die allen Verkehrsteilnehmern gerecht wird“. Dies sei¬†das Ergebnis „einer genauen Betrachtung“, die von den Verkehrsplanern im Weinheimer Amt f√ľr Stadtentwicklung vorgenommen worden ist. [Weiterlesen…]

Stadt und Gesundheitsamt informierten √ľber die Ergebnisse der Stadtteilanalyse

Besser älter werden in Weinheim

Weinheim, 26. November 2014. (red/pm) Die Stadtteilanalyse ‚ÄěWeinheim West‚Äú sollte untersuchen, wie Menschen in der Weststadt besser und komfortabler √§lter werden k√∂nnen. Jetzt liegen die Ergebnisse vor – und zeigen deutlichen Handlungsbedarf.¬†

[Weiterlesen…]