Freitag, 22. Juni 2018

Stadt unterstützt Aktion „Extra-Stern für Dein Sofa“

„Am liebsten sind wir Gastgeber“

Weinheim/Rhein-Neckar, 17. Juni 2014. (red/pm) Die Stadtverwaltung unterstützt die Aktion „Extra-Stern für Dein Sofa“ der Metropolregion. Sie hat eine hohe Bedeutung für den Tourismus. [Weiterlesen…]

Offizielle Einweihung der neuen Mensa am Weinheimer Werner-Heisenberg-Gymnasium

„Schule ist auch ein Stück Heimat“

Weinheim, 28. Mai 2014. (red/pm) Das Weinheimer Werner-Heisenberg-Gymnasium ist durch die neue Mensa im neuen Erweiterungsbau deutlich aufgewertet worden. „Sie ist richtig schön geworden“, bescheinigte Weinheims Oberbürgermeister Heiner Bernhard am Freitag bei der offiziellen Einweihungsfeier in Anwesenheit auch von Architekt Martin Weber. [Weiterlesen…]

Landesförderung für Kulturschaffende

Stuttgart/Rhein-Neckar, 15. Mai 2014 (red/pm) Mehr Kultur außerhalb der Ballungszentren – diese Forderung ist für grün-rot kein Lippenbekenntnis. In der vierten Ausschreibungsrunde des Innovationsfonds Kunst werden die bereits bestehenden Förderlinien nun um eine weitere ergänzt: Kultur im und für den ländlichen Raum. [Weiterlesen…]

Das LTE-Netz hat noch Löcher

Rhein-Neckar, 21. März 2014. (red/ld) Das lange Warten auf die neuesten Nachrichten oder Informationen hat dank LTE-Technik (Long Time Evolution) ein Ende. Über diesen Verbindungsstandard sind Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 300 Megabit/Sekunde möglich. In unserem Berichtsgebiet ist die Technik schon weit verbreitet. Aber es gibt noch Löcher. [Weiterlesen…]

Besuch besonders innovativer Firmen

„Perlen“ am Standort Weinheim

Weinheim, 10. März 2014. (red/pm) Der Oberbürgermeister Heiner Bernhard und der Wirtschaftsförderer Jens Stuhrmann besuchten in der vergangenen Zeit besonders innovative Firmen, deren Standort in Weinheim liegt. [Weiterlesen…]

Marco Ripanti nicht mehr Geschäftsführer

Ekaabo GmbH in Liquidation

Weinheim/Kulmbach, 05. März 2014. (red) Die Weinheimer Internet-Agentur Ekaabo GmbH befindet sich laut Handelsregistereintragung vom 04. März 2014 in Liquidation. Marco Ripanti, bislang Geschäftsführer, ist laut Eintrag vom 17. Februar bei Amtsgericht Bayreuth, aus dem Unternehmen ausgeschieden. Ripanti berät die Stadt Weinheim bei „Social Media“-Fragen und ist auch für Bürgermeister Dr. Torsten Fetzner tätig. Allerdings mit einer neuen Firma namens 42medien.de. [Weiterlesen…]

Übergabe an Fachbüro

ILEK vor der entscheidenden Phase

Weinheim, 22. Februar 2014. (red/pm) Das Projekt ILEK steht vor der entscheidenden Phase: Die Vergabe an ein Fachbüro steht bevor. Die Geschäftsstelle in Weinheim treibt das Projekt voran. [Weiterlesen…]

Bombendrohung gegen Hela-Baumarkt

Entwarnung nach fast drei Stunden

polizei_hdWeinheim, 19. Februar 2014. (red) Gegen 14:30 Uhr kündigte ein anonymer Anrufer eine Bombenexplosion im Baumarkt an. Die Geschäftsleitung reagierte besonnen und sofort. Die Polizei wurde umgehend informiert und die Kunden zum Verlassen des Marktes aufgefordert. Die Polizei sperrte ab und durchsuchte den Markt mit Sprengstoffspürhunden. Um 17:10 Uhr kam die Entwarnung. [Weiterlesen…]

Am 25. Februar ist Schluss

Grundelbach-Lidl schließt ersatzlos

Weinheim, 19. Februar 2014. (red) Lidl gibt den Standort Grundelbachstraße auf. Die Filiale schließt zum 25. Februar. Die Mitarbeiter bekommen laut Unternehmen in anderen Filialen einen Arbeitsplatz angeboten. Grund für die Schließung ist laut Zentrale das veränderte Sortiment, das in dieser Filiale nicht angeboten werden kann. [Weiterlesen…]

Sanierung der Verwaltungsstelle Lützelsachsen

Orts-Rathaus muss ausweichen

Weinheim, 15. Februar 2014. (red/pm) Die Stadt Weinheim sucht für die Verwaltungsstelle im Alten Rathaus in Lützelsachsen vorübergehend eine neue Bleibe. [Weiterlesen…]

Job Central will Schülern bei Entscheidungsfindung helfen

Welcher Beruf passt zu mir?

Weinheim, 10. Februar 2014. (red/pm) Schülerinnen und Schüler von Werkrealschulen und Realschulen aus Weinheim und Umgebung haben bei den Berufeparkours der Jobagentur Job Central einen Einblick in ein mögliches späteres Berufsleben erhalten – den meisten scheint es gefallen zu haben.  [Weiterlesen…]

Mittagstreff in der Ulner’schen Kapelle am Marktplatz

Wirtschaft trifft Denkmal

Weinheim, 06. Februar 2014. (red/pm) Es war ein Einstand nach Maß für den neuen Weinheimer Wirtschaftsförderer Jens Stuhrmann: Mehr als 100 Vertreter der Weinheimer Wirtschaft hatten sich jetzt zum Einstand des 32-jährigen gelernten Kaufmanns und Diplom-Geographen versammelt. [Weiterlesen…]

Liefervertrag mit Stadtwerken Weinheim

Kukident: Gasbezug ab Januar klimaneutral

Weinheim, 04. Februar 2014. (red/pm) Seit Beginn des Jahres 2014 deckt die Firma Kukident GmbH ihren Bedarf an Erdgas klimaneutral. Deshalb bekam der Geschäftsführer Michael Klingel vergangenen Freitag einen Klimakristall überreicht. [Weiterlesen…]

Hauptausschuss berät über Haushalt 2014

„Dieser Haushalt ist genehmigungsfähig“

Weinheim, 30. Januar 2014. (red/ld) Die Stadt Weinheim hat Großes vor, aber nur eine kleine Stadtkasse. Der Umbau der Karillonschule, das Schul- und Kulturzentrum Weststadt und der Bau der Sporthallen bringt den Haushalt in Gefahr, vom Regierungspräsidium genehmigt zu werden. Diese Gefahr bestehe für 2014 nicht, allerdings für die kommenden Jahre, sagte Oberbürgermeister Heiner Bernhard. Um dies zu vermeiden, schlug er vor, die zeitliche Planung der Projekte zu strecken und die Grundsteuer B anzuheben. [Weiterlesen…]

Kundenbefragung in der Weinheimer City

„Wir wollen noch besser werden“

Weinheim, 29. Januar 2014. (red/pm) Der Verein „Lebendiges Weinheim“ und das City-Marketing befragen noch bis zum 15. April die Einzelhandels-Kunden. Es warten attraktive Preise auf die Teilnehmer. [Weiterlesen…]

Stadtwerke Weinheim: im Februar länger telefonisch erreichbar

Zusatzschicht für Kunden

Weinheim, 28. Januar 2014. (red/pm) Die Stadtwerke Weinheim legen eine Zusatzschicht für ihre Kunden ein: Nach dem Versand der Jahresrechnungen sind sie im Februar länger telefonisch erreichbar. [Weiterlesen…]

Die Verwaltungsvorschrift für eine "Intensivierung der Öffentlichkeitsarbeit" im Überblick

Wagnis „Mehr Demokratie“ – geht das gut?

Rhein-Neckar, 23. Januar 2013. (red/ms) Die grün-rote Landesregierung hat im Wahlkampf eine „Politik des Gehörtwerdens“ versprochen. Jetzt steht ein Mammut-Projekt kurz vor seinem Abschluss: Am ersten März 2014 – also noch kurz vor den Kommunalwahlen – wird eine neue Verwaltungsvorschrift in Kraft treten, die die Bürgerbeteiligung verbessern soll: Das Volk soll fortan früher in die Planungsvorhaben mit einbezogen werden, auf offener Dialogbasis will man die bestmöglichen Lösungen für die Gestaltung größerer Bauprojekte finden. Doch lohnt sich dieser Aufwand? Oder gibt es am Ende nur mehr Bürokratie und höhere Kosten? [Weiterlesen…]

Therapie für Harnstoffzyklusdefekt

Cytonet reicht Zulassungsantrag bei EMA ein

Weinheim, 21. Januar 2014. (red/pm) Im Dezember 2013 hat die Cytonet GmbH & Co. KG den Zulassungsantrag für die innovative Leberzelltherapie bei Kindern mit angeborenen Harnstoffzyklusdefekten bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) eingereicht. Jetzt kam der Bescheid über die Zulassung zum Prüfverfahren. [Weiterlesen…]

Durch die Bezirksreform der KVBW gibt es weniger Fachärzte bei den Bereitschaftsdiensten

Zum Wochenend-Röntgen gleich in die Klinik

Bereitschaftsdienst

Der Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung wurde zum Jahresbeginn neu geregelt. Dadurch fällt die Versorgung durch bestimmte Fachärzte weg.

 

Mannheim/Weinheim/Rhein-Neckar/Stuttgart, 16. Januar 2014. (red/ld) Seit Anfang des Jahres wird der Ärztemangel auch in städtischen Ballungsgebieten spürbar. Um die ärztliche Notfallversorgung auch außerhalb der Sprechstunden gewährleisten zu können, wurden die vorher 400 Notfalldienstbezirke im Land auf nur noch 55 eingedampft. In Mannheim und Weinheim soll sich dadurch nicht viel ändern, heißt es seitens der Kassenärztlichen Vereinigung – zumindest für die Patienten. Für die Bereitschaftsärzte wächst dagegen die Belastung, sagt Dr. Bernhard Schindler. Dabei soll die Reform unter anderem den Bereitschaftsdienst attraktiver machen. [Weiterlesen…]

Informationsverarbeitung bei Energieversorgern wird komplexer

Stadtwerke Weinheim beteiligen sich an endica

Weinheim, 14. Januar 2014. (red/pm) Die Stadtwerke Weinheim beteiligen sich an der endica GmbH, eine Gesellschaft des Zweckverbands Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken. Denn die Informationsverarbeitung bei Energieversorgern wird komplexer – die Anteile an einer kommunalen IT-Gesellschaft ermöglichen die Mitgestaltung. [Weiterlesen…]